Alle Beiträge von Red.

Weil ich so bin

Jona kann nicht sagen, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist, denn er wurde mit beiden Geschlechtsmerkmalen geboren. Von seinen Eltern als Junge erzogen, fühlt er sich von klein auf ebenso sehr als Mädchen. Heute, mit 15, schlüpft Jona immer noch gerne in seine weibliche Rolle, schminkt sich und geht mit seiner besten Freundin Mia Klamotten kaufen. In der Schule wird er für sein Auftreten oft angefeindet, aber auch bewundert. Als sich Jona in den angesagten Leon verliebt, bringt das nicht nur ihn ziemlich durcheinander?

Weil ich so bin Book Cover Weil ich so bin
Christine Feher
Nicht-Binäre
Carlsen
2016
Taschenbuch
103
978-3-551-31457-4

Weil ich so bin!

Coming-out-Geschichten von LGBTI verschiedener Generationen

Die Entwicklung von Menschen, die lesbisch, schwul, bisexuell, transgender oder intersexuell sind, bringt zumeist ganz andere innere und äussere Herausforderungen, Spannungen und Hürden mit sich als die Entwicklung von Heterosexuellen. Der Weg, zur eigenen Sexualität und damit zu sich selbst innerlich und vor anderen klar „Ja“ sagen zu können, ist oft lang, mühsam und schmerzvoll. Die insgesamt 47 Erzählungen in diesem Buch verdeutlichen dies noch einmal.

Der Stefan Hölscher & Geest-Verlag Literaturwettbewerb, bei dem es immer um die Verbindung von Literatur und Alltäglichem, Gesellschaftlichem und Politischem geht, widmete sich in seinem nunmehr vierten Durchgang dem Thema Coming-out. Erstaunlich viele Menschen verschiedener Altersstufen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligten sich. Aus den weit mehr als 100 Einsendungen wurden 44 Beiträge von der vierköpfigen Jury für diesen Band ausgewählt. Drei der Herausgeber fügten zudem einen eigenen Beitrag hinzu.

Insgesamt zeigt der Band, dass jedes Coming-out in welcher Generation und welchem Umfeld auch immer, ein ganz individueller Prozess mit eigenen Ängsten, Hoffnungen und Befreiungen ist.

Eine inhaltlich und sprachlich vielschichtige Anthologie, die Betroffenen Mut vermittelt und Interessierten Einblicke in die auch heute immer noch bestehenden Herausforderungen gibt, sich offen zur eigenen Sexualität zu bekennen.

Weil ich so bin! Book Cover Weil ich so bin!
Hölscher, Stefan (Hrsg.) / Büngen, Alfred (Hrsg.) / Korthals, Jens (Hrsg.) / Schäfer, Fabian (Hrsg.)
Coming Out
Geest-Verlag GmbH
2018
Taschenbuch
284
978-3-86685-668-4

Sexualität und Kirche

Gottesdienst- und Andachtspraxis zu Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*sexualität

Homo-, Bi-, Transirgendwas… tja, also „halt irgendwie anders“. Nicht erst seit der „Ehe für alle“ sind sexuelle Orientierungen und Identitäten vielfach Gesprächsthema. Aber was tun, wenn ein homosexuelles Paar eine grosse Hochzeit feiern will und dies den Kirchenvorstand spaltet? Was tun, wenn einem der Kollege anvertraut, dass er sich im falschen Körper fühlt – und das endlich seiner Gemeinde beibringen muss, irgendwie. Was tun, wenn eine Jugendliche auf der Konfifahrt sagt, dass sie Mädchen liebt, und deshalb gemobbt wird?

Einfache Antworten kann auch dieses Buch nicht geben, aber es kann Ratgeber sein, der über Sprachlosigkeit hinweghilft. Mit Predigten und Liturgievorschlägen bietet es Ideen, über Andachten und Gottesdienste zum Thema Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*sexualität ins Gespräch zu kommen und eigene Andachten und Gottesdienste zu gestalten. Zusätzlich liefert es Hintergründe in Form biografischer Interviews: So berichtet eine Pfarrerin über ihr Coming-Out als Trans*frau, und eine Mutter erzählt über die Betreuung ihres Inter*kindes in einem evangelischen Kindergarten.

Eine gute Rezension findet sich bei evangelisch.de: Was Joseph und Billy Elliot gemeinsam haben

Sexualität und Kirche Book Cover Sexualität und Kirche
Gabriele Meister
Kirche
Vandenhoeck + Ruprecht
2019
Taschenbuch
174
978-3-525-62444-9
9783647624440 (pdf)

Wie die Liebe zu Gott damit beginnt, dass wir sein Wort hören…

Wie die Liebe zu Gott damit beginnt, dass wir sein Wort hören, so ist es der Anfang der Liebe zum Bruder, dass wir lernen, auf ihn zu hören. Es ist Gottes Liebe zu uns, das er uns nicht nur sein Wort gibt,  sondern uns auch sein Ohr leiht.

So ist es sein Werk, dass wir an unserem Bruder tun, wenn wir lernen, ihm zuzuhören. Christen, besonders Prediger, meinen so oft, sie müssten immer, wenn sie mit andern Menschen zusammen sind, etwas »bieten«, das sei ihr einziger Dienst. Sie vergessen, dass Zuhören ein grösserer Dienst sein kann als Reden.

Viele Menschen suchen ein Ohr, das ihnen zuhört, und sie finden es unter den Christen nicht, weil diese auch dort reden, wo sie hören sollten. Wer aber seinem Bruder nicht mehr zuhören kann, der wird auch bald Gott nicht mehr zuhören, sondern er wird auch vor Gott immer nur reden. Hier fängt der Tod des geistlichen Lebens an, und zuletzt bleibt nur noch das geistliche Geschwätz, die pfäffische Herablassung, die in frommen Worten erstickt. Wer nicht lange und geduldig zuhören kann, der wird am Andern immer vorbeireden und es selbst schliesslich gar nicht mehr merken. Wer meint, seine Zeit sei zu kostbar, als dass er sie mit Zuhören verbringen dürfte, der wird nie wirklich Zeit haben für Gott und den Bruder, sondern nur immer für sich selbst, für seine eigenen Worte und Pläne.

Dietrich Bonhoeffer
Quelle: Gemeinsames Leben/Das Gebetbuch der Bibel, DBW Band 5, Seite 82 f

Gefunden bei: Hossa-Talk 113

Nicht mehr schweigen

Der lange Weg queerer Christinnen und Christen zu einem authentischen Leben

Sie haben lange ein Doppelleben geführt. Aus Angst, abgelehnt und ausgegrenzt zu werden. Nach aussen haben sie sich angepasst. Aber in ihrem Inneren tobte ein Kampf: Zwischen Angst und Sehnsucht, zwischen christlicher Norm und ihren wahren Gefühlen. Nun brechen 25 von ihnen ihr Schweigen und sprechen über ihre Homosexualität und/oder Transidentität.
Es sind die Geschichten von Timo, Karen, Roland, Paul, Matthias, Valeria, Michael, Danilo, Birgit, Rainer, Susanne, Micha, Melanie, Micha, Anke, Benjamin, Annette & Melina, Elena, Thomas & Janina, Markus, Rachel, Peter, Karin, Timo und Thea. Sie alle erzählen von der existenziellen Suche nach Identität. Von Konflikten mit ihren Kirchen und Gemeinden. Vom Glauben, den sie trotz leidvollen Erfahrungen nicht aufgegeben haben. Ihre Geschichten sind der bewegende Beleg dafür, dass Gottes Liebe kein Aber kennt.
Mehr Informationen zum Buch unter www.nicht-mehr-schweigen.de.

Nicht mehr schweigen Book Cover Nicht mehr schweigen
Timo Platte (Hrsg.)
Kirche
Pro Business
2019
Klappenbroschur
288
978-3-96409-075-1
9783964098115 / B07MM2BWGV

Umfrage zu LGBTIQ* Individuen in der Schweiz

Wir (Tabea Hässler und Léïla Eisner) – Sozialpsychologen der Universitäten Zürich und Lausanne – führen eine Studie zu LGBTIQ* Personen in der Schweiz durch. Unser Ziel ist es, besser zu verstehen wie LGBTIQ* Personen ihre sexuelle Orientierung und/oder Geschlechtsidentität erleben und wie sehr sie sich in der Schweizer Gesellschaft integriert fühlen. Darüber hinaus versuchen wir zu verstehen, wann LGBTIQ* Personen sich Gehör verschaffen und sich für ihre Rechte einsetzen (z.B. Ehe für alle, Schutz vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität).

Zusätzlich werden wir einen Bericht anfertigen, um die Hauptergebnisse der Studie mit LGBTIQ* Organisationen und unseren Teilnehmenden zu teilen. Ebenfalls möchten wir LGBTIQ* Organisationen aktuelle Informationen (per Newsletter und/oder Präsentationen) zur Verfügung stellen.

Wir suchen aktuell Teilnehmende für unseren Online-Fragebogen. Um Schweizer LGBTIQ* Personen präzise darzustellen, benötigen wir so viele Teilnehmende wie möglich. Daher möchten wir Sie bitten, uns zu helfen in dem Sie die Studie über Ihren Newsletter, Ihre Facebook-Page und oder durch ein Banner auf Ihrer Website bewerben. Unter allen Teilnehmenden verlosen wir einen Gutschein im Wert von CHF 200.- und vier Gutscheine im Wert von 40 CHF. Die Länge der Umfrage beträgt ca. 15-20 Minuten.

Die Umfrage findet Ihr unter: https://ww2.unipark.de/uc/LGBT_rights/?a

Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen

Völlig überraschend trifft Elio seine erste grosse Liebe: Der Harvard-Absolvent Oliver ist für sechs Wochen bei Elios Familie an der italienischen Riviera zu Gast. Oliver ist weltgewandt, intelligent und schön. Er ist alles, was Elio will, vom ersten Moment an. Die Zuneigung ist gegenseitig, doch Schüchternheit und Unsicherheit veranlassen beide zur Zurückhaltung. Ein fast unerträgliches Spiel von Verführung und Zurückweisung beginnt.

Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen Book Cover Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen
André Aciman
Junge Leute
dtv
2018
Taschenbuch
288
978-3-423-08656-1
9783423434263 / B077YHVL8J

Nur drei Worte – Love, Simon

Was Simon über Blue weiss: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiss: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert!

Nur drei Worte - Love, Simon Book Cover Nur drei Worte - Love, Simon
Becky Albertalli
Junge Leute
Carlsen
2016
Gebunden
315
978-3-551-55609-7
9783646928471 / B019CDYNX0

Tigerstreifenhimmel

»Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.«

Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schliesslich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen – Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll.

Tigerstreifenhimmel Book Cover Tigerstreifenhimmel
Ronja Delahaye
Junge Leute
Books on Demand
2018
Taschenbuch
376
978-3-7528-5264-6
B07DFPZXLV

Traumtänzerin

Charlie steht kurz vor dem Abitur, mit ihrem Vater redet sie kaum noch ein Wort und in der Schule würde sie sich am liebsten unter einem Tarnumhang verstecken. Denn Charlie hat ein Geheimnis, das sie nicht einmal ihren zwei besten Freunden anvertrauen kann. Sie hat sich in ein Mädchen verliebt – genauer gesagt in ihre beste Freundin Mia.
Während Charlie nur Augen für Mia hat, entgeht ihr, dass jemand anderes alles tut, um ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen…

Traumtänzerin Book Cover Traumtänzerin
Alicia Zett
Junge Leute
Books on Demand
Gebunden
400
978-3-7528-3959-3 Tb:978-3-7528-2468-1
B07FVVH6SQ