Alle Beiträge von Red.

Corona-Virus zum x-ten

Liebe Freundinnen und Freunde der LSBK

Die gesellschaftlichen Aktivitäten werden mehr und mehr zurückgefahren. Bis zum 19. April 2020 sind öffentliche und private Veranstaltungen untersagt. Davon ist auch unser Gottesdienst am 19. April 2020, 18 Uhr betroffen. Sollte sich entgegen den Erwartungen eine Möglichkeit ergeben ihn durchzuführen, werden wir euch auf www.lsbk.ch informieren.

Die Offene Kirche Elisabethen hat das neue Video-Format „Gute Worte“ im Facebook (@offenekircheelisabethen) eröffnet. Von Montag bis Freitag, jeweils nach 17 Uhr sind Monika und Frank zu sehen und zu hören. Anschliessend sind sie bis 19 Uhr unter 061 272 72 00 für die Seelsorge erreichbar.

Wir bitten euch, haltet euch an die Regeln des BAG (https://www.bag.admin.ch/bag/de/home.html).

Bleibt gesund!

Die Bibel lesen mit den Augen Anderer

Diese Veröffentlichung ist ein wichtiger Schritt auf der interkulturellen spirituellen Reise der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS), einer Gemeinschaft von 28 Kirchen in Afrika, Asien, Europa und im Nahen Osten. Ein inzwischen 15-jähriger Prozess „Die Bibel lesen mit den Augen Anderer“ wird hier beleuchtet und reflektiert. Während drei Projektphasen haben sich etwa 250 Gruppen in 20 verschiedenen Ländern in Teams zusammengeschlossen, um sich als interkulturelle Tandems auszutauschen und zu entdecken, wie biblische Texte in ihr Leben hineinsprechen. Mehrere internationale Workshops in Afrika, Asien und Europa boten Gelegenheit zu intensiven persönlichen Begegnungen, um voneinander zu lernen, gemeinsam zu beten und das Leben in Vielfalt zu feiern. Beim Hermeneutik-Workshop im indischen Bangalore 2018 verknüpften Fachtheolog*innen und Lehrende die Erfahrungen des interkulturellen Bibelteilens mit akademischer Reflexion. Zugleich stellten sie ihre spezifischen und kontextuellen Zugänge zur Bibellektüre vor.

Es gibt dazu einen Artikel in „kreuz & queer“ bei evangelisch.de von Kerstin Söderblom.

Die Bibel lesen mit den Augen Anderer Book Cover Die Bibel lesen mit den Augen Anderer
Gabriele Mayer, Bernhard Dinkelaker
Theologie allgemein
Esuberanza
2019
Taschenbuch
148
978-9088830389

Ist Homosexualität Sünde?

Logo Linet-cNein, Homosexualität, auch gelebte Homosexualität, ist keine Sünde.

 

Zunächst muss der Begriff geklärt werden. In der Theologie unterscheidet man zwischen Sünden im Plural – die vielen kleinen Übertretungen der Gebote – und der Sünde im Singular. Sie wird als Zustand der Gottesferne definiert: Sünde als Entfremdung von Gott. Sünde als Verweigerung der Liebe. (Handbuch der christlichen Ethik III, S. 139, Herder 1993) Da in unserem Zusammenhang von der Sünde im Singular die Rede ist, lautet die Frage: Befindet sich ein homosexuell lebender Mensch im Zustand der Gottesferne? Ist Homosexualität Sünde? weiterlesen

Maria: Mein Sohn

Logo Linet-c

I

Irgendwann bist du mir entglitten. So wie deine Brüder auch, als sie grösser wurden, sich zu den Männern hielten. Und doch anders. Eigentlich hast du mir nie gehört. Hast dich immer verwahrt, von Kindesbeinen an. Hast fremd geguckt, geschwiegen, hast die Tür hinter dir zuschlagen lassen, bist fortgegangen, in die Schlucht, ins Gebirge, fort von uns und hast mit der Stille gesprochen. Wie selten bist du zur Arbeit bereit gewesen, wie selten sassest du mit den Geschwistern im Haus. Immer bist du deiner Wege gegangen. Hast andere Menschen gesucht. Du hast sie gefunden, hast dich unterweisen lassen, hast ihnen zu Füssen gesessen, nein, von uns wolltest du nichts. Oder wenig. Essen zwar und dein Lager, als du klein warst an meiner Seite, später bei Jakobus. Dem Vater bist du ausgewichen, er wollte ja etwas von dir. Offenbar etwas, was du nicht wolltest. Maria: Mein Sohn weiterlesen