Feed: Der Zaunfink

der zaunfink queere alltagsanthropologie

  • Hilfsangebote und Spendenaufrufe / Rettet das Waldschlösschen!
    von fink am 31. März 2020 um 15:41

    Queere Menschen sind überproportional häufig und stark von psychischen und sozialen Problemen betroffen. In vielen Fällen verstärken sich derzeit diese Probleme, während gleichzeitig viele der etablierten Hilfsstrukturen wegbrechen. Queer.de hat eine Liste von Organisationen zusammengestellt, die weiterhin psychologische und andere Beratung, Nachbarschaftsnetzwerke, Online-Trainings und auch Unterhaltung anbieten. Gleichzeitig werden hier einige Möglichkeiten aufgelistet, queere Organisationen

  • Unerschütterlich. Hanau, Halle, Orlando.
    von fink am 23. Februar 2020 um 14:15

    „Ich habe das Gefühl, dass in mir etwas kaputt gegangen ist.“ „Ich hätte sagen können, dass ich Angst habe. Aber die Angst ist für so viele Menschen zur ständigen Begleiterin geworden, dass das gar nicht mehr erwähnenswert ist. Sicher fühle ich mich schon sehr lange nicht mehr.“ „Das war nicht nur ein Angriff auf die

  • Völlig übertrieben
    von fink am 7. Januar 2020 um 17:34

    Nur mir sehr nahestehende Menschen wissen, dass in meiner rechten Ohrmuschel ein winziger Außerirdischer wohnt. Meistens schläft er und bleibt deswegen völlig unbemerkt, aber manchmal wacht er auf und schaut, was ich mache. Dann stellt er dumme Fragen und wirft mich aus der Bahn. „Was war das denn gerade?“ fragt er zum Beispiel plötzlich. „Was

  • FinkLeaks enthüllt Gesetzentwurf: Gutachten für alle!
    von fink am 7. Dezember 2019 um 15:00

    Justiz- und Innenministerium planen einen neuen, bisher geheim gehaltenen Gesetzes-Coup. Aber wie ihr wisst, ist die Homolobby gut vernetzt. Aus einer Quelle, die ich nicht offenlegen kann, wurde mir dieser Entwurf einer Informationsbroschüre der Regierung zugespielt, die demnächst an alle Haushalte verteilt werden soll. Guten Tag. Die gesellschaftliche Bedeutung der Geschlechter verändert sich. Infolge modischer

  • Kontrast-Tunten
    von fink am 1. August 2019 um 12:52

    Nähmen wir es ernst, dass „typisch männliches“ Verhalten durch Gene und Testosteron unausweichlich vorbestimmt sei, glaubten wir also wirklich, Männlichkeit sei etwas von der Natur vorgegebenes, dann müsste doch erstaunen, dass unsere Gesellschaft der allmächtigen Natur, die sie da beschwört, keinen Millimeter weit traut. Statt einfach abzuwarten, dass sich diese Männlichkeit schon von selbst genau

  • Fünf Jahre „der zaunfink“
    von fink am 2. Juli 2019 um 13:00

    Heute schnitze ich die fünfte Kerbe in meinen Zaunpfahl und schaue zurück. „Jesus würde Whiskas kaufen“ hieß der erste Artikel 1 in diesem Blog, und auf den Titel war ich stolz wie Bolle. Als ich dann mit großen Augen verfolgte, wie schon in den ersten paar Tagen immerhin gut 200 Leute in aller Welt den

  • Und raus bist du! Fetisch beim CSD
    von fink am 28. Juni 2019 um 17:30

    Im Kommentarbereich von queer.de findet derzeit eine lebhafte Diskussion über Pet-Player statt, also über Menschen, zu deren erotischen Rollenspielen das Tragen von Tierkostümen gehört. Anlass der Berichterstattung war ein Vorfall beim Aachener CSD: Trotz eindeutig geklärter Rechtslage (das Tragen von Masken verstößt in diesem Fall nicht gegen das Vermummungsverbot 1) hatte die Aachener Polizei CSD-Teilnehmerïnnen

  • Genderwahn für alle! Hedwigs heiteres Handbuch der heimtückischen Hetze
    von fink am 21. März 2019 um 20:01

    Armutsrisiko, Klimakatastrophen und wachsende politische Instabilität machen den Menschen Angst. Wir brauchen politische Lösungen Schreckgespenster, vor denen sie sich noch mehr fürchten können, damit sie nicht auf Ideen kommen, die den Profit der Konzerne gefährden würden. Mit dem bedauerlichen Versickern des „Flüchtlingsstroms“ müssen wir verstärkt auf ein anderes Horrorthema umsatteln: Gender! Sie kennen sich da

  • Publikumsvermeidung. Eine kleine Handreichung für Aktivist:innen
    von fink am 15. Dezember 2018 um 14:45

    Ich ziehe respektvoll den Hut vor allen, die sich für queere, linke, feministische Veranstaltungen abbuckeln. Sehr gelegentlich werde auch ich aus meinem Nest gelockt, um vor Leuten zu sprechen. Diese Veranstaltungen waren immer prima organisiert (seid liebevoll geherzt, liebe Leut‘! Immer gerne wieder!) Anderswo erlebt man bisweilen Wunderliches, und darum geht es im ersten Text

  • Kramp-Karrenbauer: Wir müssen da mal was klären.
    von fink am 8. Dezember 2018 um 15:45

    Nicht mit Frau Kramp-Karrenbauer, da sind ja sowieso Hopfen und Malz verloren. Aber ihre fragwürdigen Äußerungen werden jetzt seit drei Jahren in den Medien hyperventiliert, und mit ihrer Wahl zur CDU-Vorsitzenden wird das ja nicht besser werden. Wir können also mal darüber sprechen, ob wir in unseren Abwehrreaktionen – so notwendig diese natürlich waren und

  • Für eine Kultur der Co-Homosexualität
    von fink am 17. August 2018 um 13:30

    Manchmal kann man sogar den TV-Sender VOX gucken und dabei schlauer statt dümmer werden. In der Dokumentation „Mann oder Frau?“ berichtete dort eine transsexuelle Frau u.A. von den Problemen, die ihr Coming-Out ihren Angehörigen bereitete, allen voran ihrer Ehefrau. Nicht nur der trans Mensch selbst sei in dieser Phase vielen neuen Reaktionen ausgeliefert. Auch auf

  • Irgendein Depp hetzt immer irgendwo
    von fink am 18. Juni 2018 um 14:15

    Ob in Tageszeitung oder Klassenzimmer, Kanzel, Werkskantine oder wo auch immer: Hetze gegen „Gender“ und die „Homo-Lobby“. Finden die Schwachmaten denn kein besseres Hobby? Man schimpft uns Päderast und Virenschleuder, Ehezerstörer und Spermavergeuder. Ich frag mich, welche krude Macke haben die nur? Dann lieber noch pervers – als dumm wie’n Stück Schnur. Ich denke, schlimmer

Queere Gemeinde für alle