Gott queer gedacht – Einführung in queer-theologische Diskurse

18. Oktober 2023 (online) 18.30 bis 20.30 Uhr

Referent: Dr. Andreas Krebs, Direktor des Alt-Katholischen Seminars an der Universität in Bonn. Seine Fachgebiete sind Alt-Katholische und Ökumenische Theologie. Anfang 2023 hat Andreas Krebs im Echter Verlag ein sehr lesenswertes Buch veröffentlicht mit dem Titel „Gott queer gedacht“.

Wir werben: Queer ist keine Mode-Erscheinung und queere Theologie nicht nur was für die LGBTQIA+ Community! Im Gegenteil: Mit Blick auf unsere christliche Glaubens­tradition können wir eigentlich feststellen, dass jedes Gott-Denken durch und durch queer ist, denn es sprengt vielerlei Grenzen und Begrenzungen: zwischen Gott und Mensch (Jesus), zwischen Leben und Tod (Auferstehung), zwischen materiellen und zeitlichen Dimensionen (Jesus Christus wird zum Leib Christi).

Mithilfe queer-theologischer Ansätze können wir überkommene und ausgrenzende Vorstellungen von Gott entlarven und verändern. Jenseits patriarchaler und hetero­normativer Zuschreibungen entdecken wir so eine menschen- und lebens­freundliche, inklusive Gottesrede, die uns ungeahnte Zugänge zu einem Gott eröffnet, der*die sich immer schon anders erweist, als von uns gedacht.

Anschaulich und fachkundig gibt uns Andreas Krebs einen Einblick in queer-theo­logische Diskurse, die bisher überwiegend von Theolog*innen im angel­sächsischen Sprachraum wie z.B. von Marcella Althaus-Reid geführt werden.

Auf Ihre Anmeldung und unsere gemeinsame Diskussion freuen wir uns schon.

Anmeldung bis spätestens 13. Oktober 2023 unter service@sanctclara.de

Ihre Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Kooperationsveranstaltung des Ökumenischen Bildungszentrums sanctclara Mannheim und der Alt-Katholischen Gemeinden Mannheim-Ludwigshafen-Heßloch

Die Veranstaltung „Gott queer gedacht“ ist finanziert aus Landes­­mitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat.