Im Kloster

Ein Mann möchte Mönch werden. Er geht ins Kloster zum Klostervorsteher und bittet um Aufnahme.
Der sagt, dass das gar kein Problem sei – er brauchte nur in einen Raum gehen, die Hosen runterlassen, ein Glas über seinen Schniedel stülpen und wenn dann der Klostervorsteher 10 nackte Mädchen vorbeigehen lässt, sollte das Glas nicht kaputt gehen. Gesagt, getan. Doch als die 10 nackten Mädchen vorbei kommen, macht es PLING und das Glas ist kaputt.
Der Klostervorsteher beruhigt ihn, er hätte noch zwei Chancen, soll nach Hause gehen, etwas üben und nächste Woche wieder kommen. Nach einer Woche dasselbe Spiel: In den Raum, Hosen runter, Glas drüber, 10 nackte Mädchen, PLING. Der Mann geht gefrustet heim, übt ein bisschen und kommt die darauf folgende Woche wieder. Dasselbe: In den Raum, Hosen runter, Glas drüber, 10 nackte Mädchen, PLING.
Nun sagt der Mann: „Das kann man ja nicht schaffen!“ Darauf antwortet der Klostervorsteher: „Das kann man wohl schaffen“. Er lässt alle Moenche reinkommen, alle die Kutte runter, alle ein Glas drüber, 10 nackte Mädchen laufen vorbei, und… NICHTS passiert.
Darauf der Mann: „Kruzifix, das gibt’s nicht, leckt mich doch alle am A****!“ PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING…