Kyrie

Gott, Heilige Geisteskraft, Du bewirkst Leben inmitten von Verlust und Trauer,
Du spendest Kraft, um aus den Tretmühlen auszusteigen,
Du entflammst Hoffnungsbilder gegen die Verdunkelungen einfacher Logik.

Deshalb bitten wir Dich,
erbarme Dich der patriarchalen Mechanismen in uns,
jahrtausende lang eingeübt, sie prägen uns.
Denn immer noch nehmen Männer die Wahrnehmungen und das Handeln von Frauen nicht ernst. Immer noch wird der Mut von Frauen belächelt, bedeutungslos gemacht. So wie vor zweitausend Jahren, als deine Freundinnen an Dein Grab gingen und Dich nicht fanden.

Erbarme Dich,
wenn all das, was unserem Leben Halt und Sinn gibt, zusammenbricht, wenn wir in Trauer, Schmerz und Verzweiflung sind. Wir an Dir verzweifeln.
Wenn uns die Kraft fehlt, Dich zu suchen und wir in unsere alt bekannten Tretmühlen zurückkehren, dann suche Du uns, wie Du die Männer auf dem Weg nach Emmaus aufgesucht hast.

Erbarme Dich,
unserer Zerrissenheit in Körper, Seele und Geist, und nimm Dich unserer Sehnsucht nach Leibhaftigkeit und Heilsein an, so wie Du als Leibhaftiger deinen Freundinnen und Freunden vor Deiner Himmelfahrt nahe warst.
Darum bitten wir Dich durch Jesus, unseren Bruder, der mit Dir lebt und liebt alle Zeit.

Amen.