Schlagwort-Archive: Ex-Gay Bewegung

Berichte zur Ex-Gay und Ex-ex-Gay Bewegung

Gutmütige Mamas und Papas wollen den Schwulen helfen

Die Ex-Gay-Bewegung schwappt aus den USA nach Deutschland.

Ein Bericht von Jens Lang

Während der Großteil der Gesellschaft im Jahr 2000 diskutiert, ob lesbische und schwule Paare in der Bundesrepublik die Möglichkeit erhalten sollen, ihre Beziehung amtlich zu registrieren, sind viele homosexuelle Menschen noch gar nicht so weit, eine Partnerschaft überhaupt auch nur eingehen zu wollen. Gerade zu Beginn des Coming-Out-Prozesses wünschen sich noch immer viele, nicht schwul oder lesbisch zu sein. Das gesellschaftliche Klima hat sich in den letzten Jahren bedeutend verändert, aber die Angst vor dem Unbekannten, vor dem die Eltern und das Umfeld warnen, ist geblieben.

Gutmütige Mamas und Papas wollen den Schwulen helfen weiterlesen

Spitzer-Studie wird offiziell begraben

Vom ExGay-Observer (22. Mai 2012, damit er nicht verloren geht.)

Dr. Robert Spitzer hat sich nun schlussendlich für das Veröffentlichen seiner „Studie“ entschuldigt. In seiner Studie versuchte er anhand von 200 Befragten, einen Zusammenhang herzustellen zwischen Konversionstherapien (Umpolungstherapien) und einem damit verbundenen „Erfolg“ zur „Heilung“. Bis heute gilt die Spitzer-Studie als Beleg für viele fundamentalistische christliche Organisationen, dass Homosexuelle in einer Umpoltherapie Aussicht auf Erfolg hätten, um von ihrer Homosexualität wegzukommen.

Spitzer-Studie wird offiziell begraben weiterlesen