Schlagwort-Archive: Familie

Thema Familie, mit oder ohne Homosexualität als Thema

Der Mann meines Bruders 3

Kopfzerbrechen

Das Leben zu dritt verändert Yaichi. Er schaut nun anders auf seinen verstorbenen Zwillingsbruder Ryoji und dessen Ehemann Mike. Und auch sein Blick auf ihre Jugend, die Zeit nach Ryojis Coming-out, verändert sich. Während sich die Brüder voneinander entfernten, baute Ryoji andere Beziehungen auf, wie Yaichi nun, viele Jahre später, von einem ehemaligen Klassenkameraden aus der Highschool erfährt… Eine echte Familiengeschichte warmherzig und manchmal auch ein wenig traurig.

Der Mann meines Bruders 3 Book Cover Der Mann meines Bruders 3
Gengoroh Tagame
Comics
Carlsen
2019
Taschenbuch
180
978-3-551-76014-2

Der Mann meines Bruders 2

Ein gedeckter Tisch

Kana ist traurig, weil ihre Mama nicht mehr bei ihr wohnt. Ihrem Papa Yaichi zeigt sie dies aber nicht. Schliesslich ist ja auch noch Onkel Mike da, den Kana fest in ihr Herz geschlossen hat und auf den sie sogar ein bisschen stolz ist. Und die Nachbarn kennen ihn auch schon, den kräftigen Kanadier, der mit Kanas Onkel verheiratet war.

Der Mann meines Bruders 2 Book Cover Der Mann meines Bruders 2
Gengoroh Tagame
Comics
Carlsen
2019
Taschenbuch
180
978-3-551-76013-5

Der Mann meines Bruders 1

Die Invasion des Fremden

Als Mike, der kräftige Kanadier, plötzlich im Haus des alleinerziehenden Yaichi und seiner Tochter Kana auftaucht, bringt er Fragen mit sich, denn er war der Ehemann von Yaichis verstorbenem Zwillingsbruder, von dem Kana bisher gar nichts wusste. »Du hattest einen Zwillingsbruder, Papa?« »Zwei Männer können heiraten?« Dieser Onkel bringt die kleine Kana ganz schön aus dem Häuschen. Und so beginnt die Geschichte von Kana, Yaichi und dem »Mann seines Bruders«…

Der Mann meines Bruders 1 Book Cover Der Mann meines Bruders 1
Gengoroh Tagame
Comics
Carlsen
2019
Taschenbuch
180
978-3-551-76012-8

Familie: Das sind wir!

Was ist eine Familie? Was macht sie aus und wozu ist sie eigentlich gut? Dieses Buch zeigt die vielfältigen Formen, die eine Familie haben, kann und erklärt, dass jede Art von Familie ganz normal ist!

Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Themen: Familien, Vielfalt

Familie: Das sind wir! Book Cover Familie: Das sind wir!
Felicity Brooks, Mar Ferrero
Eltern und Kinder
Usborne Publishing
2019
Karton
32
978-1-78941-042-6

Regenbogenfamilien: Ein Handbuch

„Aber ein Kind braucht doch eine Mutter und einen Vater!“ Auch wenn solche Sätze noch immer aus konservativen Kreisen kommen, hat diese traditionell – verklärte Vorstellung reichlich wenig mit den Lebensrealitäten vieler Familien zu tun. Seit langem unterliegt der Begriff „Familie“ einem Wandel. Regenbogenfamilien – Familien, in denen mindestens ein Elternteil sich als lesbisch, schwul, queer oder trans definiert – werden immer selbstverständlicher. Doch ob als Paar , alleinerziehend oder in Patchwork- oder Wahlfamilien lebend, Lesben, Schwule und transidentische Menschen sehen sich mit vielen Hürden konfrontiert auf ihrem Weg vom Kinderwunsch zum Familienleben. Stephanie Gerlach steht all jenen mit Rat und Tat zur Seite, die sich für ein Leben mit Kindern entscheiden, und gewährt in zahlreichen Interviews mit Menschen, die in „alternativen“ Familien leben, einen Einblick in die Lebensrealitäten heutiger Beziehungskonstellationen. Übersichtlich gegliederte Kapitel liefern praktische Hilfestellungen und Tipps und bieten Antworten auf häufig gestellte Fragen im juristischen als auch gesellschaftspolitischen Bereich. Vor allem beweist „Regenbogenfamilien – ein Handbuch“ eins: Lesbisch – schwules Familienleben ist genauso vielfältig und dynamisch, wie moderne Familien heute sind.

Regenbogenfamilien: Ein Handbuch Book Cover Regenbogenfamilien: Ein Handbuch
Stephanie Gerlach
Eltern und Kinder
Querverlag
2016
Taschenbuch
382
978-3-89656-184-8
9783896565761 / B00NFL3EG8

Teddy Tilly

Eine liebevolle Bilderbuchgeschichte zum Thema Anderssein.

Teddy Thomas möchte kein Teddybär mehr sein. Er möchte lieber Tilly heissen, denn schon lange fühlt er, dass er eigentlich eine Teddybärin ist. Er traut sich nicht, seinem besten Freund davon zu erzählen. Aber mit Finn kann er über alles reden und Finn versichert ihm, dass er ihn immer lieb haben wird, ob er nun Thomas oder Tilly heisst. Tilly ist erleichtert und ihre Freundschaft ist noch viel grösser geworden. In diesem Bilderbuch geht es um viel mehr, als um das Thema Transgender. Es ist eine zauberhafte Bilderbuchgeschichte, in der es um den Mut zum Anderssein geht. Um Mitgefühl, Akzeptanz, Toleranz und vor allem um bedingungslose Liebe. Ein Buch, das Kinder stark macht.

Teddy Tilly Book Cover Teddy Tilly
Jessica Walton
Junge Leute
Fischer Kinder- und Jugendbuch
2016
Gebunden
32
978-3-7373-5430-1

Trans*Kinder

Eine kleine Fibel

Das Buch ist ein kleiner Ratgeber für Eltern von Trans*Kindern und andere an dem Thema interessierte Menschen. Diese Themen werden behandelt: Was ist ein Trans*Kind? Was kann getan werden, um ein Trans*Kind auf seinem Weg zu unterstützen? Worauf sollte geachtet werden? Welche Schritte sind wann möglich? Wo kann Unterstützung erhalten werden? In diesem Buch werden Möglichkeiten aufgezeigt und Hintergrundinformationen gegeben.

Die Kapitelüberschriften: – Aufbau des Buchs – Einleitung: Warum dieses Buch? – Zur Sprache in diesem Buch – Was ist ein Trans*Kind? – Das Coming out – Bleibt mein Kind trans*? – Was kann wann getan werden? – Medizin – Psychologie – Biologie / Neurowissenschaften – Gesellschaftswissenschaften – Rechtliche Lage – TRAKINE e.V. – Begriffe Es gibt nicht DEN richtigen Weg. Was für ein bestimmtes Kind mit seiner Familie das gute Vorgehen ist, kann nur das Kind und seine Familie wissen. Das Buch soll beim Finden des Weges helfen.

Trans*Kinder Book Cover Trans*Kinder
Peter Keins
Nicht-Binäre
CreateSpace Independent Publishing Platform
2015
Taschenbuch
94
978-1508789666

Zwei Mamas für Oscar

Wie aus einem Wunsch ein Wunder wird

Familie ist wie ein Regenbogen: Es gibt alle Farben.
Wie kommt es, dass Oscar zwei Mamas hat, fragt sich Tilly. Ihre grosse Schwester Frieda erklärt ihr, dass Oscars Mamas sich sehnlichst ein Kind gewünscht hatten, doch leider vergeblich. Dann lernten sie Tillys und Friedas Eltern kennen, und Oscars Mamas bekamen von Friedas und Tillys Papa Samen gespendet. So kam schliesslich Oscar zur Welt, und aus einem grossen Wunsch wurde ein noch grösseres Wunder.
„Zwei Mamas für Oskar“ behandelt das aktuelle Thema „Regenbogenfamilie”: Lebendig, anschaulich und kindgerecht erzählt macht das Buch es Eltern und Erziehern leicht, mit Kindern ab drei Jahren über Vielfalt zu sprechen.

Illustrationen von Annabelle von Sperber

Zwei Mamas für Oscar Book Cover Zwei Mamas für Oscar
Susanne Scheerer
Eltern und Kinder
Ellermann
2018
Gebunden
32
978-3-7707-0084-4

Und was sagen die Kinder dazu? 10 Jahre später

Neue Gespräche mit Töchtern und Söhnen lesbischer, schwuler und transgender Eltern

Nach zehn Jahren und drei Auflagen kommen die Kinder noch einmal zu Wort.
Ein zweites Mal kommen Töchter und Söhne lesbischer Mütter, schwuler Väter und – neu – von Eltern, die sich als transgender identifizieren, zu Wort. Zehn Jahre nach den ersten Interviews wurden die 34 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen ein weiteres Mal zu ihrer Sicht auf ihre Familie befragt – Familien, die immer noch als „besonders“ oder auch „erklärungsbedürftig“ wahrgenommen werden.
Was finden die Kinder an ihrer Familie grossartig? Was mögen sie an ihren Eltern, was kritisieren sie? Welche Wünsche und Träume haben sie für ihr Leben? Mit welchen Befürchtungen oder Reaktionen setzen sie sich auseinander? Was erleben sie als unterstützend? All das vermitteln die Texte authentisch und anschaulich. Die Kinder erzählen ganz offen auch von Krisen und Trennungen und darüber, wie ihre Eltern für sie da sind. Und sie geben uns einen Einblick in ihre Familien, die „ganz normal“ und manchmal so ganz anders sind.
In dieser Jubiläumsausgabe werden jeweils die „alten“ Textporträts von Teilnehmer_innen des ersten Bandes Und was sagen die Kinder dazu? ihren aktuellen Statements vorangestellt. Hinzu kommen Gespräche mit Töchtern und Söhnen der neuen Regenbogenfamiliengeneration sowie ein Talk zwischen den Töchtern der Autorinnen.
Mit einem Vorwort von Patrick Lindner und einem Nachwort von Susy Signer-Fischer, Kinder- und Jugendtherapeutin.

Und was sagen die Kinder dazu? 10 Jahre später Book Cover Und was sagen die Kinder dazu? 10 Jahre später
Uli Streib-Brzic, Stephanie Gerlach
Eltern und Kinder
Querverlag, Berlin
2015
360
978-3-89656-237-1
9783896565853

Das lesbisch-schwule Babybuch

Ein Ratgeber zu Kinderwunsch und Elternschaft

Die vollständig überarbeitete Neuausgabe des „lesbisch-schwulen Babybuchs“ richtet sich an alle Lesben und Schwule, die sich in welcher Familienkonstellation auch immer – als Paar, zu mehreren oder alleine – mit
ihrem Kinderwunsch beschäftigen.

Dieser Rechtsratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen, die Schwule und Lesben auf dem Weg der Familiengründung beschäftigen.

  • Wo kann ich mich zum Thema Insemination beraten lassen?
  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ein Kind adoptieren zu können?
  • Wie werden wir als Pflegeeltern anerkannt?
  • Was bedeutet das kleine Sorgerecht?
  • Welche Rechte haben wir als Eltern, wenn keine Eingetragene Lebenspartnerschaft geschlossen wurde?
  • Wie sieht es rechtlich aus, wenn wir uns trennen? Wer hat welche Unterhaltsansprüche

Jedes Kapitel enthält Beispiele, die die Erfahrungen von Lesben und Schwulen mit Adoption, Pflegschaft, Sorgerechtsverfahren und alternativer Befruchtung dokumentieren. „Das lesbisch-schwule Babybuch“ gibt Informationen und Tipps: übersichtlich, konkret, lebensnah. Es macht allen Mut, die lesbische Mütter und schwule Väter werden wollen!

Das lesbisch-schwule Babybuch Book Cover Das lesbisch-schwule Babybuch
Uli Streib-Brzic
Eltern und Kinder
Querverlag, Berlin
2007
163
3-896561-49-9