Schlagwort-Archive: Feeds

Feeds aus anderen Websites

Feed: News bei Google

Wir haben den Link zu „Google News“ entfernt, weil die Ergebnisse für eine News-Seite unbrauchbar geworden sind.

Vielleicht werden dereinst wieder Menschen mit gesundem Menschenverstand Algorithmen mit benutzbaren Resultaten erstellen. Jetzt hat man den Eindruck, dass von Marketing-Leuten programmierte Algorithmen ihrerseits Algorithmen erzeugen…

 

 

Feed: Feinschwarz.net

feinschwarz.net Theologisches Feuilleton

Feed: Idea

Evangelikale und Homosexuelle mögen einander nicht. Trotzdem Beiträge von Idea, auch „Christen-Bild“ genannt. Wer weiss, vielleicht gibt es in 100 Jahren eine Annäherung…

Feed: PINK CROSS

Pink Cross Schweizer Dachverband der schwulen und bi Männer*

  • LGBTIQ-feindliche Gewalt: Vorstösse in den Kantonen
    von PINK CROSS am 27. März 2020 um 12:38

    Eines unserer wichtigsten Anliegen ist, dass LGBTIQ-feindliche Gewalt endlich statistisch erfasst wird! Anfang März hat leider der Ständerat eine entsprechende Motion knapp abgelehnt. Doch wir haben bereits in über 15 Kantonen mit Parlamentarier*innen fast aller Parteien Vorstösse zur Erfassung von...

  • LGBTIQ-Menschen: Handlungsbedarf in Pflegeheimen und Spitex
    von PINK CROSS am 24. März 2020 um 12:46

    Eine neu veröffentlichte Umfrage der LGBTIQ-Organisationen zeigt auf, dass in den Institutionen der Langzeitpflege für ältere Personen  eine geringe Sensibilisierung für LGBTIQ-Menschen und Menschen mit HIV besteht. Dies deckt sich mit den Ergebnissen von Studien der Fachhochschulen im Jahr 2016. Die...

  • Absage Mitgliederversammlung
    von Roman Heggli am 13. März 2020 um 15:44

    Aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird die Mitgliederversammlung vom 4. April 2020 abgesagt. Ein Alternativdatum und weitere Informationen werden wir nächste Woche kommunizieren. Vielen Dank für euer Verständnis – bleibt gesund!

  • Der Ständerat verweigert Erfassung von LGBTI-feindlichen Straftaten
    von Manolito Steffen am 10. März 2020 um 15:42

    Eine Mehrheit aus SVP, FDP und CVP des Ständerates hat heute Morgen die Motion für die “statistische Erfassung von hate crimes aufgrund der sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität, Geschlechtsausdruck oder Geschlechtsmerkmalen” abgelehnt. Die LGBTI-Organisationen sind enttäuscht über diesen Unwillen des Ständerates und...

  • Ein Coming-Out mit Signalwirkung
    von Roman Heggli am 6. März 2020 um 15:53

    Der Spitzenschwinger Curdin Orlik hat heute öffentlich bekannt gegeben, dass er schwul ist. Sein Coming-Out hat Signalwirkung weit über den Schwingsport hinaus und zeigt, dass Schwule heute in der Gesellschaft breit akzeptiert sind. Pink Cross heisst Curdin Orlik herzlich willkommen...

  • Erneuter Angriff auf Schwule: Politik muss handeln
    von Roman Heggli am 10. Februar 2020 um 17:11

    In der Nacht auf den Abstimmungssonntag kam es im Zürcher Niederdorf erneut auf einen Angriff auf Schwule. Die Politik ist nun gefordert, die Anti-Diskriminierungsstrafnorm rasch umzusetzen, die statistische Erfassung von LGBTI-feindlichen Hassverbrechen voranzutreiben und wirkungsvolle Präventionsmassnahmen in Angriff zu nehmen....

  • Neue Umfrage zeigt: Klare Zustimmung für tatsächliche Gleichstellung
    von Roman Heggli am 10. Februar 2020 um 15:22

    Eine von Pink Cross in Auftrag gegebene Umfrage zeigt, dass 81% der Schweizer*innen die Ehe für alle befürworten. Laut der Umfrage von gfs-Zürich spricht sich eine sehr klare Mehrheit für die tatsächliche Gleichstellung und damit auch für den Schutz von...

  • Starkes Zeichen gegen Homophobie: Die Schweiz sagt klar JA zum Schutz vor Hass
    von Roman Heggli am 9. Februar 2020 um 15:37

    Heute hat sich die Schweizer Stimmbevölkerung laut Hochrechnungen mit über 60% Ja-Stimmen für den Schutz vor Hass ausgesprochen. Das ist ein starkes Zeichen für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen und Bisexuellen. Diesen Schwung wird die LGBTI-Community nach dem deutlichen Ja...

  • Ein wichtiger Schritt zur Prävention LGBTI-feindlich motivierter Straftaten
    von Manolito Steffen am 31. Januar 2020 um 16:38

    Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Ständerates (WBK-S) gibt mit 6 zu 3 Stimmen (1 Enthaltung) grünes Licht für die Erfassung von LGBTI-feindlich motivierten Delikten. Die LGBTI-Organisationen sind erleichtert und froh zu sehen, dass die Politik den dringenden...

  • Pro-Komitee erfreut über deutliche Zustimmung, warnt aber vor falscher Sicherheit
    von Roman Heggli am 20. Dezember 2019 um 7:45

    Das zivilgesellschaftliche Pro-Komitee für den Schutz vor Hass am 9. Februar ist erfreut über die klare Zustimmung zur Erweiterung der Anti-Rassismusstrafnorm. Laut der ersten Abstimmungsumfrage würden 69% die Erweiterung annehmen und damit eine immer noch bestehende Gesetzeslücke endlich schliessen. Erstmals...

Feed: Der Zaunfink

der zaunfink queere alltagsanthropologie

  • Hilfsangebote und Spendenaufrufe / Rettet das Waldschlösschen!
    von fink am 31. März 2020 um 15:41

    Queere Menschen sind überproportional häufig und stark von psychischen und sozialen Problemen betroffen. In vielen Fällen verstärken sich derzeit diese Probleme, während gleichzeitig viele der etablierten Hilfsstrukturen wegbrechen. Queer.de hat eine Liste von Organisationen zusammengestellt, die weiterhin psychologische und andere Beratung, Nachbarschaftsnetzwerke, Online-Trainings und auch Unterhaltung anbieten. Gleichzeitig werden hier einige Möglichkeiten aufgelistet, queere Organisationen

  • Unerschütterlich. Hanau, Halle, Orlando.
    von fink am 23. Februar 2020 um 14:15

    „Ich habe das Gefühl, dass in mir etwas kaputt gegangen ist.“ „Ich hätte sagen können, dass ich Angst habe. Aber die Angst ist für so viele Menschen zur ständigen Begleiterin geworden, dass das gar nicht mehr erwähnenswert ist. Sicher fühle ich mich schon sehr lange nicht mehr.“ „Das war nicht nur ein Angriff auf die

  • Völlig übertrieben
    von fink am 7. Januar 2020 um 17:34

    Nur mir sehr nahestehende Menschen wissen, dass in meiner rechten Ohrmuschel ein winziger Außerirdischer wohnt. Meistens schläft er und bleibt deswegen völlig unbemerkt, aber manchmal wacht er auf und schaut, was ich mache. Dann stellt er dumme Fragen und wirft mich aus der Bahn. „Was war das denn gerade?“ fragt er zum Beispiel plötzlich. „Was

  • FinkLeaks enthüllt Gesetzentwurf: Gutachten für alle!
    von fink am 7. Dezember 2019 um 15:00

    Justiz- und Innenministerium planen einen neuen, bisher geheim gehaltenen Gesetzes-Coup. Aber wie ihr wisst, ist die Homolobby gut vernetzt. Aus einer Quelle, die ich nicht offenlegen kann, wurde mir dieser Entwurf einer Informationsbroschüre der Regierung zugespielt, die demnächst an alle Haushalte verteilt werden soll. Guten Tag. Die gesellschaftliche Bedeutung der Geschlechter verändert sich. Infolge modischer

  • Kontrast-Tunten
    von fink am 1. August 2019 um 12:52

    Nähmen wir es ernst, dass „typisch männliches“ Verhalten durch Gene und Testosteron unausweichlich vorbestimmt sei, glaubten wir also wirklich, Männlichkeit sei etwas von der Natur vorgegebenes, dann müsste doch erstaunen, dass unsere Gesellschaft der allmächtigen Natur, die sie da beschwört, keinen Millimeter weit traut. Statt einfach abzuwarten, dass sich diese Männlichkeit schon von selbst genau

  • Fünf Jahre „der zaunfink“
    von fink am 2. Juli 2019 um 13:00

    Heute schnitze ich die fünfte Kerbe in meinen Zaunpfahl und schaue zurück. „Jesus würde Whiskas kaufen“ hieß der erste Artikel 1 in diesem Blog, und auf den Titel war ich stolz wie Bolle. Als ich dann mit großen Augen verfolgte, wie schon in den ersten paar Tagen immerhin gut 200 Leute in aller Welt den

  • Und raus bist du! Fetisch beim CSD
    von fink am 28. Juni 2019 um 17:30

    Im Kommentarbereich von queer.de findet derzeit eine lebhafte Diskussion über Pet-Player statt, also über Menschen, zu deren erotischen Rollenspielen das Tragen von Tierkostümen gehört. Anlass der Berichterstattung war ein Vorfall beim Aachener CSD: Trotz eindeutig geklärter Rechtslage (das Tragen von Masken verstößt in diesem Fall nicht gegen das Vermummungsverbot 1) hatte die Aachener Polizei CSD-Teilnehmerïnnen

  • Genderwahn für alle! Hedwigs heiteres Handbuch der heimtückischen Hetze
    von fink am 21. März 2019 um 20:01

    Armutsrisiko, Klimakatastrophen und wachsende politische Instabilität machen den Menschen Angst. Wir brauchen politische Lösungen Schreckgespenster, vor denen sie sich noch mehr fürchten können, damit sie nicht auf Ideen kommen, die den Profit der Konzerne gefährden würden. Mit dem bedauerlichen Versickern des „Flüchtlingsstroms“ müssen wir verstärkt auf ein anderes Horrorthema umsatteln: Gender! Sie kennen sich da

  • Publikumsvermeidung. Eine kleine Handreichung für Aktivist:innen
    von fink am 15. Dezember 2018 um 14:45

    Ich ziehe respektvoll den Hut vor allen, die sich für queere, linke, feministische Veranstaltungen abbuckeln. Sehr gelegentlich werde auch ich aus meinem Nest gelockt, um vor Leuten zu sprechen. Diese Veranstaltungen waren immer prima organisiert (seid liebevoll geherzt, liebe Leut‘! Immer gerne wieder!) Anderswo erlebt man bisweilen Wunderliches, und darum geht es im ersten Text

  • Kramp-Karrenbauer: Wir müssen da mal was klären.
    von fink am 8. Dezember 2018 um 15:45

    Nicht mit Frau Kramp-Karrenbauer, da sind ja sowieso Hopfen und Malz verloren. Aber ihre fragwürdigen Äußerungen werden jetzt seit drei Jahren in den Medien hyperventiliert, und mit ihrer Wahl zur CDU-Vorsitzenden wird das ja nicht besser werden. Wir können also mal darüber sprechen, ob wir in unseren Abwehrreaktionen – so notwendig diese natürlich waren und

  • Für eine Kultur der Co-Homosexualität
    von fink am 17. August 2018 um 13:30

    Manchmal kann man sogar den TV-Sender VOX gucken und dabei schlauer statt dümmer werden. In der Dokumentation „Mann oder Frau?“ berichtete dort eine transsexuelle Frau u.A. von den Problemen, die ihr Coming-Out ihren Angehörigen bereitete, allen voran ihrer Ehefrau. Nicht nur der trans Mensch selbst sei in dieser Phase vielen neuen Reaktionen ausgeliefert. Auch auf

  • Irgendein Depp hetzt immer irgendwo
    von fink am 18. Juni 2018 um 14:15

    Ob in Tageszeitung oder Klassenzimmer, Kanzel, Werkskantine oder wo auch immer: Hetze gegen „Gender“ und die „Homo-Lobby“. Finden die Schwachmaten denn kein besseres Hobby? Man schimpft uns Päderast und Virenschleuder, Ehezerstörer und Spermavergeuder. Ich frag mich, welche krude Macke haben die nur? Dann lieber noch pervers – als dumm wie’n Stück Schnur. Ich denke, schlimmer

Feed: Hossa Talk

Hossa Talk Jay & Gofi erklären die Welt

  • Talk #143 100 Dinge, die du nach dem Tod nicht verpassen solltest
    von J. Friedrich, G. Müller am 22. März 2020 um 11:00

    Der Gedanke an den Tod behagt den meisten nicht besonders. Dabei gibt es unglaublich viele tolle Ideen, wie es anschließend weitergehen könnte. Durch die Epochen und Religionen hindurch haben sich die verrücktesten Vorstellungen entwickelt und stellenweise auch erhalten. Fabian Vogt hat ein unterhaltsames Büchlein darüber geschrieben, einen Reiseführer durch das Jenseits, und erzählt uns heute davon. Wir reden über postmortale Messerfallen, die Regenbogenbrücke, das Fegefeuer und warum man auf dem Weg ins Jenseits einen gelben Hund dabei haben sollte. Schnallt euch an, es wird abenteuerlich. Viel Spaß!

  • #142 Das Leben leben, ohne zu urteilen
    von J. Friedrich, G. Müller am 8. März 2020 um 11:00

    Wir sind es gewohnt, alles, was wir sehen oder erleben, schnell und hart einzuteilen: gut - schlecht, nützlich - nutzlos, spannend - langweilig, schön - hässlich. Aber damit tun wir nicht nur Menschen und Situationen Unrecht, sondern auch uns selbst. Denn so entgeht uns jede Menge Schönes und Wertvolles. Gofi erzählt in seinem neuen Buch ‚Huchting‘ 12 Geschichten über einen Bremer Stadtteil, den viele für nicht der Rede wert halten. Aber die Erzählungen über total normale Menschen im normalen Alltagswahnsinn beweisen, dass das nicht stimmt: Huchting ist etwas ganz Besonderes und gleichzeitig überall. Wir reden darüber, wie es zu dem Buch gekommen ist, was Gofi inspiriert hat und was ihm wichtig ist. Dabei schließt sich uns seine Lektorin Sarah Koller vom Adeo Verlag an, die zur Entstehung des Buches entscheidend beigetragen hat.

  • #141 Zurück aus der Krise
    von J. Friedrich, G. Müller am 1. März 2020 um 11:00

    Wenn man seinen Glauben erst einmal in die Einzelteile zerlegt hat, fällt es schwer, ihn wieder zusammenzusetzen. Und ob man sich dann in ihm wohlfühlt, ist noch eine ganz andere Frage. Geht das? Und wenn ja, wie? Außerdem: Hatten Adam und Eva einen Bauchnabel? Fühlen wir uns von Bibelstellen verletzt? Was würden wir jemandem sagen, der Christ werden möchte? Stimmt es, dass Gott einem Menschen nur so viel zumutet, wie er tragen kann? Und: Kann man trotz allem Leid jemandem klarmachen, dass Gott gut ist? Mit all diesen Fragen wurden wir live in Murr konfrontiert. Hört selbst, wie wir uns aus der Affäre gezogen haben.

  • #140 Glaube und Evolution – passt das zusammen?
    von J. Friedrich, G. Müller am 23. Februar 2020 um 11:00

    Wie alt ist die Erde? Wann und vor allem wie ist sie entstanden? Nicht-Religiöse Menschen zucken bei diesen Fragen die Achseln. Das weiß doch jeder! Noch nie was von Evolution gehört? Doch für strenggläubige Christen, Juden oder Moslems ist die Sache überhaupt nicht so klar. Ihre heiligen Texte sagen, dass Gott die Welt geschaffen hat. Und zwar in ziemlich kurzer Zeit. Daran halten sie fest. Schließlich, sagen sie, ist die Evolutionstheorie genau das – eine Theorie. Man kann entweder daran glauben oder eben an die Bibel bzw. den Koran. Aber ist es wirklich so einfach? Der Poetry Slammer & Biologe Dominic Hopp ist streng christlich aufgewachsen und hat sich mit der Frage ausführlich befasst. Er erklärt uns, warum er davon ausgeht, dass die Evolutionstheorie zutrifft. Wenn das stimmt – welche Konsequenzen hat das für den christlichen Glauben?

  • #139 Ist das Gott oder kann das weg?
    von J. Friedrich, G. Müller am 9. Februar 2020 um 11:00

    Jay hat ein Büchlein geschrieben, das sogar den großartigen Thorsten Dietz zu einer begeisterten Rezension veranlasst hat. Bisher mussten wir Hossa-Talk-HörerInnen uns den Inhalt seines Glaubens ja eher aus den Redebeiträgen zusammenstückeln. Jetzt aber liegt ‚Ist das Gott oder kann das weg?‘ vor, in dem Jay auf wenigen Seiten seinen Glauben prägnant und konkret auf den Punkt bringt. Gofi ist echt begeistert und fragt genauer nach, was denn wohl die Kernaussagen des Buches sind und vor allem, wie es passieren konnte, dass ausgerechnet Jay ein MISSIONARISCHES Buch schreibt. Hört selbst (und kauft euch anschließend das Buch).

  • #138 Knallharte Religion oder ‚Hippiegelaber‘?
    von J. Friedrich, G. Müller am 26. Januar 2020 um 11:00

    Die online-Plattform ‚Heilig.Berlin – Labor für Mitgefühl, Gerechtigkeit und Weltherrschaft‘ hat uns und Jens Böttcher am vergangenen Wochenende zu einem gemeinsamen Abend eingeladen! Vor einem gut gefüllten Saal spielte Jens mit seinem ‚Orchester des himmlischen Friedens‘ ein paar Songs, und zwischendurch redeten wir uns gemeinsam die Köpfe heiß. Es ging um die Liebe Gottes und die Schwierigkeit, sie anzunehmen, um den Gott in uns und um uns herum und die Frage, ob wirklich irgendjemand gerettet werden muss und wie das überhaupt aussehen könnte. Ein spannendes Gespräch, das nicht immer einmütig verlief.

  • #137 So würde die Hossa-Kirche aussehen
    von J. Friedrich, G. Müller am 10. Januar 2020 um 11:00

    Frohes neues Jahr allerseits! Der Versuchung, eine eigene Sekte zu gründen, konnten wir bisher erfolgreich widerstehen. Aber neulich erreichte uns ein freundlicher Anruf von Eric aus Wuppertal mit der Frage, wie wohl eine Hossa-Kirche aussehen würde. Was wäre uns wichtig, was eher nicht? Ein willkommener Anlass, ein paar Flaschen Wein zu entkorken und drauflos zu träumen.

  • #136 „Sie konnten uns nicht töten. Also lasst uns essen.“ (mit David Schoneveld)
    von J. Friedrich, G. Müller am 22. Dezember 2019 um 11:00

    Unser jüdischer Freund David lebt als Viehzüchter und Tour Guide in Israel. Er wurde in Holland geboren, ist in Deutschland zur Schule gegangen und hat in den USA studiert. Seine Touren bietet er in mehreren Sprachen an. Wenn es also jemanden gibt, der etwas über die Beziehung zwischen Juden und Christen sagen kann, dann ist er das. Und weil in diesem Jahr Weihnachten und Chanukka zur selben Zeit stattfinden, haben wir ihn gebeten, uns dieses Fest zu erklären. Herausgekommen ist ein spannendes Gespräch über das komplizierte Verhältnis der beiden Religionen, Antisemitismus in Europa, gelebten jüdischen Glauben in Israel und Milchkühe in der Wüste. Mit diesem Talk verabschieden wir uns von Euch in die Pause zwischen den Jahren. Danke für Eure Treue, Eure Spenden, Eure Fragen und Diskussionen im vergangenen Jahr! Frohe Weihnacht und ein gesegnetes 2020!

  • #135 Christen am rechten Rand (mit Liane Bednarz)
    von J. Friedrich, G. Müller am 8. Dezember 2019 um 11:00

    Neu-Rechte Gesinnung findet in Deutschland seit einigen Jahren in der AfD ein Zuhause. Und mittendrin sind erstaunlich viele konservative Christinnen und Christen, die sich in diesem Denken wiederfinden und überzeugt sind, dass es ihrem Glauben entspricht. Wie kommt es zu der Nähe zwischen Konservativen und Rechten? Und wieso sehen Gläubige in dem Christentum und dem Parteiprogramm der AfD keinen Widerspruch? Und wie ist es überhaupt zu dem Wiedererstarken der rechten Ideologie in Deutschland und Europa gekommen? Liane Bednarz ist Juristin und Journalistin und recherchiert schon seit Längerem zu diesem Thema. Vor kurzem ist ihr Buch ‚Die Angstprediger‘ bei Droemer Knaur erschienen. In diesem packenden Talk erzählt sie uns, was sie motiviert hat, das Buch zu schreiben, und was sie herausgefunden hat.

  • #134 Wie offen sind christliche Gemeinschaften wirklich?
    von J. Friedrich, G. Müller am 24. November 2019 um 11:00

    „Bei uns ist jeder willkommen!“ heißt es gerne unter Gläubigen. Und das ist wirklich ernst gemeint. Aber stimmt das auch? Oder hat die Offenheit nicht doch gewisse Grenzen? Und wo verlaufen die wohl? Bei unserem Live Talk in Nufringen im September haben wir darüber diskutiert. Außerdem ging es um Folgendes: Schließen sich Demut und Selbstverwirklichung aus? Wo kommt eigentlich das Wort ‚Talent‘ her? Was will uns die betreffende Geschichte von Jesus sagen? Warum ist das Thema ‚Homosexualität‘ in Kirchen so problematisch? Was prägt überhaupt unser Bild davon, was ein Mann und eine Frau ist? Und ist die Bibel in dieser Frage wirklich so eindeutig?

  • #133 Pastor, Pfingstler, trockener Alkoholiker
    von J. Friedrich, G. Müller am 10. November 2019 um 11:00

    Was man ihm nicht nachsagen kann, ist, dass er Berührungsängste hätte. Vielleicht ist er deshalb treuer Hossa-Talk-Hörer, selbst wenn sein christliches Umfeld uns argwöhnisch beäugt. In diesem Talk erzählt er uns seine packende Geschichte: von seinem Weg in die Drogensucht, seine Begegnung mit Gott und seinem Weg aus der Sucht heraus, seine geistliche Ausbildung und die Entwicklungen bis heute, wo er der ist, den wir mittlerweile kennen- und schätzen gelernt haben – der unverwüstliche, weitherzige und von der Ökumene begeisterte Pastor Uli. Wir reden auch über seinen Umgang mit der Suchterkrankung, über seine Leidenschaft für Gott und die anderen Christen und warum er Siggi Zimmer toll findet. Lasst euch das nicht entgehen!

  • #132 Das Ende ist nah (jetzt aber wirklich)!
    von J. Friedrich, G. Müller am 27. Oktober 2019 um 11:00

    Es herrscht Weltuntergangsstimmung. Die Prognosen der Wissenschaftler für die Zukunft der Welt sind besorgniserregend. Und plötzlich nehmen die Debatten darüber, was zu tun ist, beinahe schon religiöse Züge an. Ist Greta eine Prophetin? Steht die Apokalypse vor der Tür? Oder ist das alles nur Panikmache? Und wie sollten sich gläubige Menschen jetzt verhalten? Hat das Evangelium zu alledem etwas zu sagen? Am besten, Ihr bildet Euch selbst eine Meinung und hört Euch diesen Talk an.

  • #131 Was die Hirnforschung über den Glauben weiß (m. Michael Blume)
    von J. Friedrich, G. Müller am 13. Oktober 2019 um 10:00

    Chag Sameach! Im Hinblick auf den Anschlag von Halle wünschen wir den jüdischen Gläubigen heute ganz ausdrücklich ein fröhliches Laubhüttenfest! Ihr seid nicht allein. Woran liegt das, dass es manchen Menschen leichter fällt zu glauben als anderen? Sind gläubige Menschen einfach gesegnet? Oder naiv? Ein bisschen schlichter oder im Gegenteil tiefer? Und wie kommen Leute dazu, an Verschwörungstheorien zu glauben? Dr. Michael Blume ist Politik- und Religionswissenschaftler und arbeitet als Antisemitismusbeauftragter für das Land Baden-Württemberg. Er hat darüber geforscht, was die Neurowissenschaften über die Religion aussagen können. In diesem packenden Talk erklärt er uns, was der Glaube mit der Beschaffenheit des Gehirns zu tun hat. Leidenschaftlich plädiert er für ein Miteinander aller Gläubigen in aller Unterschiedlichkeit, auch gerade in Zeiten eines wiedererstarkenden Antisemitismus. Ein Hammertalk, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

  • #130 Live @ Freakstock!
    von J. Friedrich, G. Müller am 6. Oktober 2019 um 10:00

    Der Live Talk beim Freakstock ist ein besonders schönes Erlebnis für uns gewesen. Vor knallvollem Haus sind wir freundlich, aber auch direkt ausgefragt worden. Es ging um: die verstörendsten Erlebnisse bei Hossa Talk; positive Erfahrungen mit Evangelisation; die Überwindung tiefer Glaubenskrisen; das, was wir von Atheisten lernen können; die Frage, wann Manipulation passiert und was an ihr das Problem ist; Dinge, die wir behauptet haben und die wir heute anders sehen; die Frage, ob das Christentum wirklich einen exklusiven Anspruch hat.

  • #129 Als Lebensretter auf dem Mittelmeer
    von J. Friedrich, G. Müller am 29. September 2019 um 10:00

    Wie viele von uns haben Chris Orlamünder die Meldungen über Tausende, die auf der Flucht im Mittelmeer ertrinken, umgetrieben. Doch es gab einen Moment, an dem der Skipper beschloss, dass er dem Elend nicht zusehen darf, sondern handeln muss. So wurde er Kapitän auf der Sea Eye und griff aktiv ins Geschehen ein. Wie es dazu kam, was ihn treibt und was er erlebt hat, erzählt er uns in diesem packenden Gespräch.

  • #128 Wenn Helden vom Glauben abfallen – Die Krisen bekannter Christen und die Reaktion der Kirche
    von J. Friedrich, G. Müller am 15. September 2019 um 10:00

    Es ist mal wieder passiert: Prominente Christen sind ‚gescheitert‘, haben die Bezeichnung ‚Christ‘ abgelegt und zweifeln öffentlich an ihrem bisherigen Weg. Zuletzt hat man das von dem Autor und Pastor Joshua Harris (USA) und dem Musiker Marty Sampson (AUS) lesen können. Die Reaktionen der Gläubigen sind gemischt, sie reichen von Kritik und Verurteilung bis hin zu Verständnis und Unterstützung. Wir haben uns vor allem die kritischen Reaktionen genauer angeschaut. Warum sind sie so harsch? Und welches Anliegen verfolgen die Kritiker? Ein leidenschaftlicher Talk zu einem aktuellen Thema.

  • #127 Was ist guter Lobpreis, Albert Frey? – Wie musikalische Anbetung sein kann und wie sie manchmal leider ist
    von J. Friedrich, G. Müller am 1. September 2019 um 10:00

    Albert Frey hat die deutschsprachige christliche Musik nachhaltig geprägt. In sehr vielen Gemeinden, nicht nur in Deutschland, werden seine Lieder gesungen. Dass der sogenannte Lobpreis für die Mehrheit der ChristInnen zum festen Bestandteil eines Gottesdienstes gehört, ist auch sein Verdienst. Wie geht es ihm damit? Findet er alles gut, was in den letzten Jahren in diesem Bereich passiert ist? Muss musikalische Anbetung immer fröhlich sein und emotional mitreißen? Und wie sieht er die lauter werdende Kritik der letzten Jahre an dieser Kultur? Ein erfrischend ehrlicher und selbstkritischer Talk mit einem der wichtigsten Worship-Leiter Deutschlands.

  • #126 Ein Glaube, bei dem wir ins Schwärmen geraten – Live-Talk in Basel
    von J. Friedrich, G. Müller am 14. Juli 2019 um 10:00

    Zum Abschied in die Sommerpause schenken wir euch ein Schmankerl: Eine Bühne, ein rotes Sofa, Scheinwerfer und etwa 70 erwartungsvolle ZuschauerInnen, die uns ihre Fragen stellten – das war unser Live-Talk in der Vineyard-Gemeinde in Basel. Wieder einmal haben wir zum Mikro gegriffen und spontan die ganz dicken Bretter gebohrt: Welche Art zu glauben bringt euch ins Schwärmen? Kann man auch dann in seinem Glauben geborgen sein, wenn man nicht alles weiß und versteht? Braucht es die Kirche noch? Und was ist das überhaupt? Ist der christliche Glaube auch ohne Gott vorstellbar? Und kann man glauben, dass die Welt verloren geht und trotzdem kein Arschloch sein? Viel Spaß beim Zuhören und ein schönen, behüteten und erholsamen Sommer. Wir hören uns Anfang September wieder.

  • #125 In Kontakt mit Dämonen – Wenn Gläubige dem Bösen begegnen
    von J. Friedrich, G. Müller am 30. Juni 2019 um 10:00

    In der Bibel ist die Sache klar: Dämonen gibt es. Die allermeisten Gläubigen weltweit würden dem sofort zustimmen. Nur im Westen kann man sich das nicht so recht vorstellen. Claudia Währisch-Oblau sagt: „Ich glaube nicht an Dämonen, kann sie aber austreiben.“ Die evangelische Pfarrerin ist weltweit gut vernetzt. Sie hat sich in das Thema eingearbeitet und viele spannende Erfahrungen gesammelt. Das sogenannte ‚Befreiungsgebet‘ hält sie grundsätzlich für eine sinnvolle Sache. Denn an eines glaubt sie fest: Jesus ist stärker als alles, was den Menschen zerstört. Wie sie ihre Position begründet und was sie so erlebt hat, hört ihr in diesem spannenden Gespräch. Viel Spaß!

  • #124 ICH und ICH oder ICH und WIR?
    von J. Friedrich, G. Müller am 16. Juni 2019 um 10:00

    Glaube war ja mal eine gemeinschaftliche Erfahrung. Hat sich das geändert? Kümmern sich heute alle nur noch um die eigenen Bedürfnisse? Und ist der Individualismus der Stolperstein, an dem die Kirche zerbrechen wird? Wir sprechen über ICH und WIR im Glauben, wie das WIR gefördert werden kann, und darüber, wie uns bewusster werden könnte, dass wir Teil von etwas Größerem sind als wir selbst. Ein wirklich spannendes Gespräch.

  • #123 Die einzige Annettistin der Welt – Auf der Suche nach einem WIRKLICH eigenen Glauben
    von J. Friedrich, G. Müller am 2. Juni 2019 um 10:00

    Sie ist Scout und Projektentwicklerin bei Gofis neuem Verlag Adeo und hat bei vielen erfolgreichen Büchern der jüngeren Vergangenheit ihre Finger im Spiel. Eine Influencerin im christlichen Sektor gewissermaßen. Ihre Vergangenheit ist turbulent und enthält massive Abstürze. Aber sie hat sich aus den Tiefen herausgekämpft und geht jetzt konsequent ihren eigenen Weg – nicht als Christin, sondern Annettistin. Und davon erzählt sie uns. Herzlich Willkommen Annette Friese!

  • #122 Warum sehen Christen nicht erlöster aus?
    von J. Friedrich, G. Müller am 19. Mai 2019 um 10:00

    „Die Christen müssten mir erlöster aussehen“, hat Nietzsche geschrieben, „bessere Lieder müssten sie mir singen, wenn ich an ihren Erlöser glauben sollte.“ Hat er Recht? Wie kommt es eigentlich, dass viele Christen alles Mögliche ausstrahlen, aber keine ‚Erlöstheit‘? Was ist Erlösung überhaupt? Wer erfährt sie? Und ist sie ein Ereignis oder eher ein Prozess? Dieses Thema hat uns Rebekka vorgeschlagen, und wir haben es begeistert aufgenommen.

  • #121 Heiße Eisen – live in Lemgo
    von J. Friedrich, G. Müller am 12. Mai 2019 um 10:00

    Wir waren schon vor Längerem in Lemgo zu Gast. Ein aufregender Abend, besonders für Gofi, denn die Reise wurde zu einem Trip in die Vergangenheit: Nicht weit weg, in Bielefeld, hat er studiert und ehrenamtlich eine Jugendarbeit geleitet. Wir sahen also nicht nur in gespannte, sondern stellenweise auch bekannte Gesichter und gerieten uns prompt ein bisschen in die Wolle. Um folgende Fragen ging es: Kann Gott, die Liebe, wirklich die Hölle wollen? Oder verzichtet er lieber auf Bestrafung? Was ist das himmlische Gericht überhaupt? Außerdem: Was wollen wir von konservativen Christen lernen? Und wie gehen wir mit denen um, die das glauben, was wir früher auch mal geglaubt haben, heute aber ablehnen? Und schließlich: Hat Gott einen Plan für mein Leben?

  • #120 Raus ins Grüne! (m. A.-M. Apelt)
    von J. Friedrich, G. Müller am 5. Mai 2019 um 10:00

    „Ich begegne Gott in der der Natur“, sagen manche. Gewisse, noch recht junge christliche Denominationen können darüber nur lachen. Andere sehr viel ältere Traditionen dagegen finden den Gedanken einleuchtend. Anne-Maria Apelt sieht das auch so. Deshalb hat sie ein Buch darüber geschrieben, wie das geht: ‚Grüne Wunder erleben‘ heißt es. Heute ist sie bei uns zu Gast. Und nachdem sie mit uns in den Wald gegangen ist, sitzen wir anschließend völlig geflasht vor dem Mikrofon und wollen wissen, was gerade mit uns passiert ist. Hört selbst.

  • #119 Ostern: „Es geht nicht nur ums Jenseits!“ (mit T. Breuer)
    von J. Friedrich, G. Müller am 21. April 2019 um 10:00

    Frohe Ostern! Anlässlich des großen Festes haben wir einen besonderen Talkgast für Euch: Als in der Vergangenheit die Kritik an dem Podcast ‚Worthaus‘ laut wurde, entzündete sie sich häufig vor allem an einem Theologen: Thomas Breuer. Ganz besonders hart wurden seine Aussagen zur Auferstehung von Jesus attackiert. Deshalb wollten wir gerne mit ihm persönlich über das Thema reden und haben uns sehr gefreut, als er dem Gespräch zustimmte. Wir haben einen sympathischen Überzeugungstäter kennengelernt, der Konflikte nicht unbedingt sucht, ihnen aber auch nicht aus dem Weg geht. Und der eine klare Meinung hat zu dem, was an Ostern passiert ist. Hört selbst.

Die komplette Liste gibt es hier.

Feed: peregrinatio

peregrinatio auf zu neuen Ufern

  • Anfälliger als wir dachten
    von Peter am 27. März 2020 um 18:34

    Als ich heute laufen ging, war ich viel zu warm angezogen. Die letzten Tage waren sonnig, aber da wehte noch ein eisiger Wind und ich hätte mich um ein Haar erkältet. Und da sind wir schon bem Problem – es gibt ja keine unschuldige Erkältung mehr, sondern jeder Huster steht unter Seuchenverdacht. Er könnte das … „Anfälliger als wir dachten“ weiterlesen Der Beitrag Anfälliger als wir dachten erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Distanz und Gegenwart: Clips aus dem Corona-Chaos
    von Peter am 25. März 2020 um 10:39

    Das analoge soziale Leben (und mit ihm das noch deutlich analogere kirchliche Leben) steht momentan still. Die Fastenzeit hat einen ganz anderen Charakter angenommen, es geht nicht mehr um Schokolade, Fleisch oder Alkoholverzicht. Die Beschäftigung mit dem Leiden – der Kranken, des Pflegepersonals, der Geflüchteten auf Lesbos, der Künstler und (Klein)Unternehmer, der Alleinlebenden, der psychisch … „Distanz und Gegenwart: Clips aus dem Corona-Chaos“ weiterlesen Der Beitrag Distanz und Gegenwart: Clips aus dem Corona-Chaos erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Die Seligpreisungen im Licht von COVID-19
    von Peter am 21. März 2020 um 15:22

    In den letzten Tagen haben mich immer wieder Stücke aus der Bergpredigt beschäftigt, zum Beispiel die Worte vom Sorgen und vom Beten. So fing ich an, darüber nachzudenken, wie man die Seligpreisungen für heute umformulieren müsste. Zuerst dachte ich an Sätze wie Selig, die keine Vorräte bunkern Selig, die Abstand halten Selig, die keine Gerüchte, … „Die Seligpreisungen im Licht von COVID-19“ weiterlesen Der Beitrag Die Seligpreisungen im Licht von COVID-19 erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Plakatives zur Kommunalwahl
    von Peter am 11. März 2020 um 7:40

    Das Plakat Erlanger CSU zur Kommunalwahl am kommenden Sonntag passt doch wie die Faust aufs Auge in diesen Corona-Tagen, in denen nicht alle, aber erstaunlich viele sich selbst die Nächsten sind. Tage, in denen besorgte Mitbürger Klopapier und Nudeln hamstern, während aus den Kliniken Desinfektionsmittel und Atemmasken geklaut werden. Und die CSU verspricht mir Folgendes: … „Plakatives zur Kommunalwahl“ weiterlesen Der Beitrag Plakatives zur Kommunalwahl erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Christen und das Klima
    von Peter am 9. März 2020 um 21:51

    Die Nachbargemeinde Altenfurt hat eine dreiteilige Passions-Predigtreihe auf die Beine gestellt, die einen Bogen vom Karfreitag zu Fridays for Future schlägt (oder umgekehrt): Klimakrise als Leidens- und Hoffnungsgeschichte quasi. Ich war gestern mit der ersten Predigt dran und habe in der Bibel erst ganz weit vorne gebuddelt, dann ganz hinten. Was ist echter Trost, was … „Christen und das Klima“ weiterlesen Der Beitrag Christen und das Klima erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Verschnaufpause
    von Peter am 1. März 2020 um 18:02

    Heute musste man im Wald weder Wind- noch Schneebruch befürchten, also ging ich in der Nachmittagssonne eine Runde laufen. Die Forstverwaltung hat im Herbst ein paar neue Tümpel im Buckenhofer Forst angelegt, die sich nun zum ersten Mal überhaupt mit Wasser füllen. Der Februar 2020 war (so die Werte für Nürnberg, Erlangen hat noch etwas … „Verschnaufpause“ weiterlesen Der Beitrag Verschnaufpause erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Halbzeit
    von Peter am 29. Februar 2020 um 10:57

    Vor 18 Monaten habe ich den Dienst an der Auferstehungskirche angetreten. Nun ist mein Arbeitsverhältnis entfristet und die offizielle dienstliche Beurteilung eingetütet. Ein Meilensteinchen also… In diesen 18 Monaten habe ich eine Menge herzlicher und engagierter Menschen kennengelernt: Gemeindeglieder, Mitarbeitende, Kolleg*innen. Das erste Jahr über waren meine Arbeitsbereiche kaum definiert (zu tun gab’s dennoch genug). … „Halbzeit“ weiterlesen Der Beitrag Halbzeit erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Rebellisch Beten
    von Peter am 25. Februar 2020 um 17:37

    In den zurückliegenden Wochen hat mich die Frage nach dem Gebet beschäftigt: Was geschieht, wenn Menschen beten? Der Schauspieler August Diehl berichtete kürzlich von der Vorbereitung auf seine Rolle als christlicher Widerstandskämpfer Franz Jägerstätter in „Ein verborgenes Leben“. Seine Erfahrung zeigt, dass man diese Frage eigentlich nur praktisch beantworten kann: Ich bin in Kirchen gegangen … „Rebellisch Beten“ weiterlesen Der Beitrag Rebellisch Beten erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Der Mut zum Schrei
    von Peter am 22. Februar 2020 um 14:01

    Das Jahr 2020 ist schon ein paar Wochen jung und mit ihm die Jahreslosung aus Markus 9. Ich habe nochmal einen Blick darauf geworfen und das in erzählender Form hier festgehalten. Gründe für einen verzweifelten Aufschrei gibt es gerade täglich neu, im Großen wie im Kleinen. Und genau da liegt womöglich die Hoffnung. Wir haben … „Der Mut zum Schrei“ weiterlesen Der Beitrag Der Mut zum Schrei erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Jona, der Brexit und die Zukunft in stürmischen Zeiten
    von Peter am 28. Januar 2020 um 12:38

    Am vergangenen Sonntag habe ich in der Predigtreihe „Heldengeschichten“ über den Propheten Jona gesprochen – vielleicht die größte Witzfigur in der Bibel. Die Jona-Geschichte ist nicht nur bissig, sondern auch aktuell. Zum Ende dieser Woche kommt ja nun der Brexit – und da gibt es eine bemerkenswerte Parallele zwischen der Gemütslage heutiger Engländer und des … „Jona, der Brexit und die Zukunft in stürmischen Zeiten“ weiterlesen Der Beitrag Jona, der Brexit und die Zukunft in stürmischen Zeiten erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Zu viele Engel
    von Peter am 27. Januar 2020 um 18:08

    Ein paar Tage nach Weihnachten flatterte mir ein Text über Engel auf den Tisch – noch einer! Diese Engelbande hatte mich schon den ganzen Advent über genervt mit ihrer harmonischen Harmlosigkeit.  Engel dichten die Lecks der Wohlstandsgesellschaft ab: Sie verglitzern die Sinn-Lücken des Überkonsums, indem sie so etwas simulieren wie Transzendenz, Himmel und Heiligkeit. Und … „Zu viele Engel“ weiterlesen Der Beitrag Zu viele Engel erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Viel Vernunft im Wagen
    von Peter am 12. Januar 2020 um 14:48

    So ein S-Bahn-Zug bringt die unterschiedlichsten Charaktere zusammen. Oft nur still, aber hin und wieder auch hörbar. Letzte Woche war die abendliche Bahn gut gefüllt. Kurz vor Abfahrt am Hauptbahnhof stieg noch jemand zu und suchte einen Platz. Es gab hier und da noch freie Sitze, allerdings nicht im Bereich für Kinderwägen und Fahrräder. Da … „Viel Vernunft im Wagen“ weiterlesen Der Beitrag Viel Vernunft im Wagen erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Ordentlich Musik drin – ein Rückblick
    von Peter am 6. Januar 2020 um 13:37

    Das neue Jahr hat begonnen und kurz bevor alles so richtig Fahrt aufnimmt, ist ein kurzer Rückblick angebracht. Die erste Hälfte des alten Jahres war ich noch mit Ankommen in der neuen Gemeinde beschäftigt. Wichtiger als die Frage, was mir denn vorschwebt oder liegt, war dabei die Frage, was die Gemeinde und mit ihr der … „Ordentlich Musik drin – ein Rückblick“ weiterlesen Der Beitrag Ordentlich Musik drin – ein Rückblick erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Holterdiepolter
    von Peter am 16. Dezember 2019 um 15:32

    Es ist schon eine ganze Weile her, aber alle erinnern sich noch genau: Wir saßen beim Essen und eines der (damals noch kleinen) Kinder warf ein leeres Glas um. Das Glas kullerte auf die Tischkante zu. Statt schnell noch danach zu greifen und den Absturz zu verhindern, hielt sich das Kind die Ohren zu. Wir … „Holterdiepolter“ weiterlesen Der Beitrag Holterdiepolter erschien zuerst auf peregrinatio.

  • Der Advent ist ein kleiner Pudel
    von Peter am 12. Dezember 2019 um 22:27

    Als ich heute mit Tüten voller Kinderpunsch aus dem Supermarkt kam, saß vor dem Eingang ein kleiner Pudel in einem goldbronzenen Daunenjäckchen und fiepte unablässig vor sich hin. Ich fand den Anblick erst skurril, irgendwie amüsant. Dann schaute ich noch einmal hin. Der Hund wandte seinen sehnsüchtigen Blick nicht von der Tür ab, hinter der … „Der Advent ist ein kleiner Pudel“ weiterlesen Der Beitrag Der Advent ist ein kleiner Pudel erschien zuerst auf peregrinatio.

Feed: Auf’n Kaffee

  • Corona: Leben in Trennung
    von Rolf Krüger am 26. März 2020 um 9:16

    Wir wurden getrennt durch ein fieses Virus. Doch die entstehende Nähe kann unerträglich sein. Gegen beides hilft Rilke. Quelle

  • Die Welt nach Corona
    von Rolf Krüger am 20. März 2020 um 10:30

    Zukunftsforscher Matthias Horx sagt: "Corona" wird ein tiefer Einschnitt in der Menschheitsgeschichte sein - hoffentlich. Er nimmt uns mit in eine Rückwärts-Prognose - mit dem Blick aus einer Welt, in der Vermögen und Leistung plötzlich nicht mehr die entscheidende Rolle spielt, sondern anderes zählt: gute Nachbarn, ein blühender Gemüsegarten und menschliche Nähe. Quelle

  • Sex: Christen, entspannt euch!
    von Rolf Krüger am 22. Oktober 2019 um 7:57

    Wenn es ein Reizthema unter Christen gibt, dann Sex. Über wenig können Christen so dauerhaft und leidenschaftlich streiten wie darüber, wer wem wann wie an die Wäsche darf. Die einen wollen Sex stark reglementieren, die anderen sich auf keinen Fall reglementieren lassen. Was fehlt: Eine christliche Sexualethik, die Freiheit schenkt, Lust an der Lust hat und mit Leidenschaft verantwortungsvoll handelt. Ein Entwurf. Quelle

  • Die Kirche und dieses Internet
    von Rolf Krüger am 28. August 2019 um 5:15

    Das Internet wird 30 und die Kirche (t)wittert Neuland. Doch was ist das? Sie lehnt sich zurück: Sie hat ja ihre Spezialisten. Die werden Mutter Kirche bestimmt in dieses Internet bringen. Quelle

  • …und er schuf sie nicht als Mann und Frau.
    von Rolf Krüger am 19. August 2019 um 5:00

    Von Kritikern der Gender-Idee wird oft argumentiert, Gott habe den Menschen als „Mann und Frau“ geschaffen. Die Bibel sagt etwas anderes. Quelle

  • „Overflow“ – warum Menschen sich mit #VulvenMalen so schwer tun (und wie es leichter ginge)
    von Rolf Krüger am 24. Juni 2019 um 9:11

    Sexualität war schon immer ein pikantes Thema – gerade im religiösen Kontext. Doch mit „Vulven malen“ und „Schöner kommen“ scheinen viele gar nicht mehr umgehen zu können. Warum nicht? Und geht es auch anders? Quelle

  • Die evangelikalen Missverständnisse über progressive Christen – eine Replik auf Markus Till
    von Rolf Krüger am 13. September 2018 um 6:11

    Markus Till wagt in der Zeitschrift AUFATMEN einen Blick aus der frommen Blase, scharfsinnig und selbstkritisch. Doch er zeigt dabei, wie schwer es ist, die evangelikale Brille abzusetzen. Quelle

  • Schnitzel oder Kuchen? Eine Anmerkung zu Konversionstherapien für Schwule
    von Rolf Krüger am 20. August 2018 um 17:45

    Muss es in einer Welt der sexuellen Selbstbestimmung nicht erlaubt sein, schwule Menschen bei ihrem intrinsisch motivierten Wunsch zu unterstützen, hetero zu werden? Natürlich! Aber gibt es solche Menschen wirklich? Quelle

  • Konsens im Bett – nicht nur in Schweden!
    von Rolf Krüger am 24. Mai 2018 um 8:45

    Erinnert ihr euch? Sex in Schweden gibt es nur noch nach schriftlicher Einverständniserklärung - vor einigen Monaten geisterte solcher Spott durch Presse und soziale Netzwerke. Diese Woche wurde das Gesetz verabschiedet. Es täte auch uns gut. Quelle

  • Was ist schon SCHØN? Zwei Thesen zu Kunst zwischen Prophetie, Deko und Bling-Bling
    von Rolf Krüger am 16. Mai 2018 um 6:46

    Johannes Hartl ruft für die anstehende SCHØN-Konferenz zur Challenge auf: Bloggen, posten, youtuben zum Thema „Was ist schön?“. Ich nehme die Herausforderung an, frage allerdings (schön künstlerisch subversiv): „Was ist schøn?“ Quelle

Feed: lesbian chic – the new attitude

lesbian chic Ein Blog von Femmes für Femmes und Bisexuelle. Lesbian chic ist weiblich, stark und LESBISCH! Wir setzen uns ein für mehr Toleranz, Gleichberechtigung und Respekt. Informiere dich jetzt.

  • Eine erotische Geschichte
    von [cg] am 12. März 2020 um 18:59

    Hallo liebe Leserin, hier ist Laura und hier ist die Geschichte.      Verliebte Freundinnen Nachdem die anderen Partygäste von Jennys heutigem, 18. Geburtstag gegangen sind, setzen sie und Ninja sich noch an den kleinen Tisch in Jennys Zimmer. Es ist schon ziemlich spät, und im gedimmten Licht trinken die

  • 29 Gründe wieso es sich lohnt, lesbisch zu sein
    von [cg] am 9. März 2020 um 8:30

    Wen Du liebst, kannst Du Dir nicht aussuchen. Lesbisch bist Du, oder Du bist es nicht. Während so viel über die offensichtlichen Schattenseiten diskutiert wird - Diskriminierung, Sexismus, PMS im Doppelpack - wollen wir die Vorteile, die es mit sich bringt, lesbisch zu sein, auf gar keinen Fall verschweigen! Denn es gibt sie. Die kleinen, pikanten Filets, die Heteropärchen nicht haben - wir schon! Hier kommen 29 Gründe, warum es einfach herrlich ist, lesbisch zu sein. Pass auf, dass Du Dir beim Nicken nicht den Nacken verstauchst!

  • Strap On – Mit oder ohne?
    von [ff] am 17. Februar 2020 um 9:39

    Darf Frau das? Ist es komisch, wenn ich ihn will? Sind Strap On Dildos unnatürlich, wenn nicht sogar "unlesbisch"? Manche sehen Umschnalldildos als Verrat an der lesbischen Community an. Unsere Autorin schaut aber aus einer ganz anderen Perspektive auf dieses Spielzeug...

  • Sinnvolle last minute Weihnachtsgeschenke für starke Frauen
    von Luisa am 13. November 2019 um 14:26

    Die Uhr tickt! Der Adventskalender ist schon halb leer! Bist Du noch auf der Suche nach einem besonderen, persönlichen, aber dennoch flexiblen Geschenk, das keinen Staub ansetzt und nicht nach last minute aussieht? Hier kommen 3 Geschenkideen, die unvergesslich sind und bei denen Du Dir außerdem die Versandzeit sparst.

  • Portrait einer jungen Frau in Flammen – Filmkritik
    von Luisa am 26. Oktober 2019 um 16:23

    Eine einsame Insel, die endlose Weite des wilden Meeres, der Geruch von Ölfarbe an den Händen - und eine tiefe, tiefe Liebe. Am 31.Oktober 2019 kommt Portrait einer jungen Frau in Flammen in die Kinos. Wir durften uns den Film schonmal ansehen - und sind tief beeindruckt! Regisseurin Céline Sciamma griff bei der Inszenierung zu ungewöhnlichen Mitteln - der Mut hat sich ausgezahlt. Schaut euch gleich hier den Trailer an!

  • „Frauen sind selbst schuld, dass sie im 21. Jahrhundert noch so schlecht dastehen.“
    von Luisa am 2. Oktober 2019 um 10:10

    Diesmal Treffpunkt Lehrerzimmer! Tanja & Nicole unterrichten beide am selben Gymnasium und sind seit acht Jahren ein Paar. Sie leben bereits, was für andere lesbische Frauen noch ein ferner Traum zu sein scheint: Die beiden ziehen gemeinsam Kinder auf und stehen ganz selbstverständlich zu ihrer Beziehung. Schiefe Blicke? Werden ignoriert. Mit uns sprechen sie über Gleichberechtigung, ein besonderes Coming-Out und und wie ein Elternabend für lesbische Paare aussieht. Die Frage, die sich dabei ergibt: Warum stehen wir Frauen so schlecht da? Wieso zögern wir, die Freiheit zu leben, die uns zusteht?

  • Draculas Mutter war lesbisch
    von Luisa am 2. September 2019 um 19:40

    Jeder kennt Graf Dracula, den schaurig romantischen Verführer. Aber nur wenige wissen, wer Bram Stoker zu seinem weltberühmten Roman "Dracula" inspirierte. Hättest Du es gewusst? Es war eine bildschöne Vampirin aus Österreich. Mit einer Vorliebe für junge, weibliche Opfer...

  • Lesben Pornos und andere Kuriositäten
    von Luisa am 11. August 2019 um 13:48

    Unangefochten auf Platz 1 der Suchanfragen auf Pornoseiten: lesbian. Alle wollen Lesben Pornos sehen, obwohl diese Schmuddelfilmchen mit der Realität nichts gemein haben. Aber warum ist das so? Und gibt es Alternativen? Gibt es "richtige" Lesben Pornos, von Frauen für Frauen? Psssst, bitte weitersagen!

  • Sexuelle Revolution oder Emotionale Entgleisung?
    von Lucia am 19. Juli 2019 um 21:26

    Lesbisches Leben in Form von Bildern, Erzählungen, Prosa, Zeichnungen, Fantasiegeschichten und Fotografien. Dies alles kannst du dir in der 350 Seiten schweren Jubiläumsausgabe "Mein lesbisches Auge 18" anschauen und lesen. Lesbianchic hat es für euch durchgeschaut und ein knackiges statement geschrieben. Herausgeberin des Buches ist Laura Méritt, erschienen ist es im konkurs Buch Verlag Claudia Gehrke.

  • Tahnee – eine Vollblutlesbe macht Comedy
    von Luisa am 12. Juli 2019 um 17:11

    Wir möchten euch eine außergewöhnliche Künsterlin vorstellen. Tahnee ist eine erfolgreiche Stand Up-Comedienne, Moderatorin und Vollblutlesbe. LesPe! Ihr Temprament, ihr Mut und vor allem ihr unvergleichlicher Humor verhilft uns zu mehr Sichtbarkeit und Gesellschaftsrelevanz. Schaut, staunt und lacht!