Schlagwort-Archive: Witze

Die dürfen nirgends fehlen!

Pfarrer predigen

Der Pfarrer schwärmt in der Predigt von der Schönheit der Welt. “Seht euch doch um”, schwärmt er, “jede Blume predigt von Gottes Allmacht. Jedes Gräschen ist eine Predigt.”
Am Montagvormittag mäht der Pfarrer vor dem Pfarrhaus den Rasen. Peter, der bei der Predigt gut aufgepasst hat, schaut ein wenig zu und ruft dann fröhlich: “Herr Pfarrer, kürzen sie jetzt ihre Predigt?”


Ein Pfarrer will den Sonntagsgottesdienst feiern und sieht in den Bänken nur einen einzigen Bauern sitzen. Er will den Gottesdienst mangels Beteiligung absagen. Da spricht ihn der Bauer an und sagt: “Herr Pfarrer, wenn ich hinausgehe, um die Hühner zu füttern und es kommt nur ein einziges, dann lass ich es nicht hungrig weggehen.”
Der Pfarrer ist beschämt und beflügelt gleichermassen. Er steigert sich in seine Predigt hinein und findet fast kein Ende. Schliesslich, beim Abschied an der Tür meint der Bauer: “Wenn zu mir nur ein einziges Huhn kommt, dann schütte ich ihm nicht den ganzen Futtereimer vor die Füsse.”

Gefunden bei Roman Angst Roll on! Keine Chance dem alltäglichen Wahnsinn!

Begegnung im Zug

Ein Rabbiner und ein katholischer Student sitzen zusammen im Zug.
Der Rabbiner fragt: „was kannst du nach dem Studium machen?“
„Dann werde ich Vikar.“
„Schön, sehr schön und dann?“
„Dann werde ich Pfarrer.“
„Schön, sehr schön und dann?“
„Dann könnte ich Weihbischof werden, aber das glaube ich nicht.“
„Schön, sehr schön und dann?“
„Dann könnte ich theoretisch Bischof werden.“
„Schön, sehr schön und dann?“
„Ich glaube nicht, dass ich es werde, aber dann könnte ich Kardinal werden.“
„Schön, sehr schön und dann?“
„Also wirklich, dass wäre zu viel, aber ich könnte auch Papst werden.“
„Schön, sehr schön und dann?“
„Nein, also das ist jetzt schon zu viel und das nächste wäre Gottes Sohn, aber das geht nicht.“
Da schaut ihn der Rabbiner mit ernsten Augen an und sagt: „Einer von uns hat das schon geschafft.“

Karl Barth

Karl Barth kommt in den Himmel. Petrus begrüsst ihn freundlich, meint aber: „Also, wir wollen Dich hier schon reinlassen, aber vorher müssen wir Dich erstmal prüfen, ob Du das auch alles verstanden hast, was Du da unten so verzapft hast, mit der Dogmatik etc.“
Schickt ihn dann also in so einen Nebenraum, wo Gott, Jesus und der Heilige Geist schon warten. Die Tür geht zu und Petrus wartet draussen. Eine Stunde vergeht, zwei Stunden, drei Stunden. Petrus wird schon langsam nervös. Sieben Stunden später springt dann endlich die Tür auf, Jesus stürzt heraus, völlig fertig. Petrus fragt ihn: „Na, was ist, warum hat es so lange gedauert, ist er durchgefallen?“
Jesus: „Karl Barth? Nein, der nicht, aber der Heilige Geist!“

Hölle

Ein überzeugter Atheist, der gerade gestorben ist, findet sich selbst auf einmal in einem dunklen Gang wieder. Er entdeckt ein Schild: „Zur Hölle“. Er hat keine andere Wahl als den Gang zur Hölle zu folgen. Er trifft nach geraumer Zeit an eine Türe, die nicht verschlossen ist. Der Atheist betritt die Hölle und traute seinen Augen nicht. Heller Sonnenschein, angenehme Temperaturen, Palmen, Meeresstrand, alle 100 Meter eine Strandbar, fröhliche Menschen tummeln sich, kurzum paradiesische Verhältnisse.

Hölle weiterlesen

Sport…

Ein Mann kommt zum Arzt. Der Arzt macht ihm klar, daß er mindestens 60 kg Übergewicht hat und er soll dringend abnehmen. Der Mann geht in den nächsten Zeitschriftenshop und kauft sich eine Zeitschrift in der Diätfirmen inserieren. Eine Firma inseriert mit garantierter Abnahme von 5 kg in 3 Tagen. Er denkt sich, das könnte man ja mal ausprobieren und ruft an um sich anzumelden.

Sport… weiterlesen