Schlagwort-Archive: Kinderbücher

Bücher zu den Themen, für Kinder geeignet

Teddy Tilly

Eine liebevolle Bilderbuchgeschichte zum Thema Anderssein.

Teddy TillyTeddy Thomas möchte kein Teddybär mehr sein. Er möchte lieber Tilly heissen, denn schon lange fühlt er, dass er eigentlich eine Teddybärin ist. Er traut sich nicht, seinem besten Freund davon zu erzählen. Aber mit Finn kann er über alles reden und Finn versichert ihm, dass er ihn immer lieb haben wird, ob er nun Thomas oder Tilly heisst. Tilly ist erleichtert und ihre Freundschaft ist noch viel grösser geworden. In diesem Bilderbuch geht es um viel mehr, als um das Thema Transgender. Es ist eine zauberhafte Bilderbuchgeschichte, in der es um den Mut zum Anderssein geht. Um Mitgefühl, Akzeptanz, Toleranz und vor allem um bedingungslose Liebe. Ein Buch, das Kinder stark macht.   

Titel: Teddy Tilly
Eine liebevolle Bilderbuchgeschichte zum Thema Anderssein.
Autor_In: Jessica Walton
Genre: Junge Leute
Verlag: Fischer Kinder- und Jugendbuch 2016
Format: gebunden 32 Seiten
ISBN: 978-3-7373-5430-1

Pink Pinguin

Pink PinguinAls Patrick eines Morgens aufwacht und erkennt, dass sein normalerweise schwarzes Pinguingefieder über Nacht pink geworden ist, steht seine Welt Kopf. „Jungs dürfen nicht pink sein!“, schreit er aufgebracht. „Wer hat schon jemals von einem pinken Pinguin gehört?“
Als er in der Schule deshalb auch noch geärgert wird, hat Patrick genug vom Anderssein: Er beschliesst, nach Afrika zu schwimmen und sich den pinken Flamingos anzuschliessen. Leider merkt er dort schnell, dass er, obwohl er dieselbe Farbe wie alle anderen hat, trotzdem nicht richtig dazugehört; er kann nicht auf einem Bein stehen und fliegen kann er schon gar nicht. Darum entscheidet er sich dazu, wieder nach Hause zu schwimmen. Als er ankommt, freuen sich alle, ihn zu sehen und wollen von seinen wilden Abenteuern in Afrika erfahren. Er erkennt, wie viel er mit den anderen Pinguinen gemeinsam hat und kommt zu dem Schluss, dass es gar nicht so schlimm ist, ein bisschen anders zu sein!  

Titel: Pink Pinguin
Autor_In: Lynne Rickards
Genre: Junge Leute
Verlag: Alibri 2016
Format: gebunden 24 Seiten
ISBN: 978-3-86569-251-1

George

Sei, wer du bist!

GeorgeGeorge ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem grossen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiss davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr grösstes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen.

„George“ erzählt einfühlsam und unprätentiös vom Anderssein und ermutigt, den eigenen Weg zu gehen. Der erste Kinderroman zum Thema Transgender, der auch ältere Leser fesseln wird und der die Botschaft vermittelt: Sei, wer du bist!

Titel: George
Sei, wer du bist!
Autor_In: Alex Gino
Genre: Junge Leute
Verlag: Fischer Kjb 2016
Format: gebunden 208 Seiten
ISBN: 978-3-7373-4032-8
EAN/ASIN E-Book: 9783733602338 / B01EVZNV9G

Alles Familie!

Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau und anderen Verwandten.

Alles Familie!Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011

Jeder kennt die sogenannte Bilderbuchfamilie, bestehend aus Mama, Papa und Kind(ern). Daneben gibt es aber auch viele weitere Formen des Familienlebens. Sie alle sind hier versammelt: Alleinerziehende, Patchworkfamilien in ihren verschiedenen Mixturen, Regenbogen- und Adoptivfamilien.
Unterhaltsam und mit viel Humor geht es ausserdem um Bluts- und Wahlverwandtschaften, um Einzelkinderglück, Geschwisterstreit und die Möglichkeit, die gleiche Nase wie Opa abzukriegen.

Titel: Alles Familie!
Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau und anderen Verwandten.
Autor_In: Alexandra Maxeiner
Genre: Junge Leute
Verlag: Klett Kinderbuch 2013
Format: gebunden 32 Seiten
EAN/ASIN E-Book: 978-3-95470-029-5

Keine Angst in ANDERSRUM

Eine Geschichte vom anderen Ufer

Keine Angst in ANDERSRUMDas Leben ist nicht nur rosa-blau! Niemand weiss das besser als Olivia Jones. Als ‚Oliver‘ im beschaulichen Springe geboren, hatte Olivia schon in der Schulzeit erste Travestie-Auftritte – zum Leidwesen von Familie und Lehrern. Auch zur Bundeswehr-Musterung erschien sie im ‚Fummel‘. Auf die Fangfrage, auf welche Toilette sie denn gehe, für Männer oder Frauen, antwortete sie: ‚Immer dahin, wo gerade mehr los ist!‘

Heute ist Olivia eine Ikone, ein schriller, aber überaus erfolgreicher Paradiesvogel. Auf die Idee, ein Kinderbuch zum Thema Homosexualität zu schreiben, kam sie, weil sie selbst ihr ganzes Leben lang von Vorurteilen begleitet worden ist und weiss, dass das Rollenverhalten schon im Kindergarten geprägt, Aufklärung aber erst viel später in der Schule betrieben wird. ‚Zu spät, denn die Vorurteile sitzen dann meist schon fest.‘

Die Geschichte? Der kleine Luis hat aus der Schule ein neues Schimpfwort mit nach Hause gebracht. ‚Schwul‘. Er führt auch gleich aus, was er vom Paul gelernt hat, dass es nämlich ‚unnatürlich‘ ist, wenn ein Mann einen Mann liebt. Um Luis und seiner kleinen Schwester Emma verständlich zu machen, dass niemand dafür verachtet werden sollte, wen er liebt, regt Tante Maria ein Gedankenspiel an: ‚Stellt euch doch mal vor, es wäre andersrum …‘ – Im Land Andersrum lieben Männer Männer und Frauen Frauen. Eigentlich. Doch eines Tages verliebt sich ein Mann in eine Frau. Und dann wird es ganz schön kompliziert, denn die Andersrummer finden das total unnatürlich!

Mit viel Witz bricht KEINE ANGST IN ANDERSRUM überkommene Rollenbilder und Vorurteile gegenüber gleichgeschlechtlichen Partnerschaften auf, ‚ohne dabei unnötig auf Fragen der Sexualität oder sexueller Praktiken einzugehen. Schliesslich geht es ja im Grunde gar nicht um Sex, sondern um Liebe und Lebensgestaltung‘, wie Olivia Jones im Vorwort erklärt, das mit privaten Fotos ihres eigenen ungewöhnlichen Werdegangs angereichert ist. Ein regenbogenbuntes Bilderbuch und kindgerechtes Plädoyer für Toleranz, Vielfalt und ein respektvolles Miteinander!

Olivia Jones wurde in Springe bei Hannover geboren. Gefühltes Alter: chronische 28. Schon in der Schulzeit erste Travestie-Auftritte, internationaler Durchbruch als Drag Queen 1997. Bekannt durch ihre zahlreichen TV-Auftritte (unter anderem als Kandidatin im RTL-Dschungelcamp) und für ihr gesellschaftliches Engagement. Seit 2006 führt sie Touristen durch ihre Wahlheimat St. Pauli, wo sie auch eigene Bars betreibt. KEINE ANGST IN ANDERSRUM ist ihr erstes Kinderbuch und »eine Herzensangelegenheit«.


Titel: Keine Angst in ANDERSRUM
Eine Geschichte vom anderen Ufer
Autor_In: Olivia Jones
Genre: Junge Leute
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2015
Format: gebunden 56 Seiten
ISBN: 978-3-86265-435-2

König & König

König & KönigEs war einmal ein Kronprinz, der wollte einfach nicht heiraten. Aber das geht natürlich nicht. Damit aus dem Kronprinzen ein König werden kann, macht sich die alte Königin auf die Suche nach jemandem, der zu ihrem Sohn passt. Aus der ganzen Welt reisen die schönsten Prinzessinnen an, aber keine kann das Herz des Prinzen bezaubern. Bis der Kammerdiener die Ankunft von Prinzessin Liebegunde und ihrem Bruder Prinz Herrlich meldet. Ein unerwartetes Happy-End bahnt sich an.  

Titel: König & König
Autor_In: Linda de Haan, Stern Nijland
Genre: Junge Leute
Verlag: Gerstenberg 2009
Format: gebunden 32 Seiten
ISBN: 978-3-8369-5795-3

Komm, ich zeig dir meine Eltern

Komm, ich zeig dir meine ElternEltern, Kind, zwei Omas und drei Hunde. Eine ganz normale Familie. Das Zimmer vom kleinen Daniel ist mit Kuscheltieren vollgestopft, er spielt gern im Sandkasten und geht freitags in den Musikkindergarten. Aber doch irgendwie anders . . .
Daniels Eltern sind Papa und Micha. Und das sind Patrick Lindner und Michael Link. Das homosexuelle Paar hat den kleinen Daniel aus St. Petersburg adoptiert. Mit „Komm, ich zeig dir meine Eltern“ schildern sie eindrucksvoll, dass ihre Liebe zu Daniel keine Frage von Blutsverwandtschaft ist – sondern eben ganz normal.


Titel: Komm, ich zeig dir meine Eltern
Autor_In: Michael Link, Sabine Schöneich
Genre: Junge Leute
Verlag: Edition Riesenrad 2002
Format: gebunden 32 Seiten
ISBN: 3-935746-22-9

Zusammengehören

TitelbildEs geht um eine Familie (Mutter, Vater, Sohn, Tochter). Plötzlich fangen die Eltern an zu streiten, irgendwann zieht der Vater aus. Die beiden Kinder sind traurig und wütend, können nicht verstehen, was da gerade passiert. Sie besuchen ihren Vater regelmässig. Eines Tages verliebt sich ihre Mutter neu: in eine Frau. Zunächst sind die Kinder eifersüchtig, können und wollen die Lebenspartnerin ihrer Mutter nicht akzeptieren. Nun streiten sich Vater, Mutter und die neue Frau! Mutter versucht, ihren Kindern die Situation zu erklären, macht deutlich, dass Eltern Eltern bleiben, auch wenn sie nicht mehr zusammen leben. Der Streit zwischen den Erwachsenen legt sich, die neue Frau zieht bei Mutter und den Kindern ein. Sie werden eine neue Familie, wenn auch nicht nach dem ´klassischen` Familienbild der Gesellschaft. Aber die Kinder merken schnell, dass das ja auch gar nicht sein muss!   

Titel: Zusammengehören
Autor_In: Sylvia Pah, Joke Schat
Genre: Junge Leute
Verlag: Donna Vita 1994
Format: gebunden 24 Seiten
ISBN: 3-927796-37-9

Papas Freund

Papas FreundDie Eltern des kleinen Jungen trennen sich, weil der Vater schwul ist und lieber mit seinem Freund zusammenwohnen möchte. Aber er bezieht seinen Sohn in sein neues Leben mit ein, er kommt oft zu Besuch und erlebt, wie sein Vater mit seinem Freund wohnt und lebt. Das gefällt ihm und mit dieser Situation umzugehen wird ihm dadurch erleichtert, dass seine Mutter der Homosexualität des Vaters positiv gegenübersteht. Sie erklärt ihrem Sohn, was es bedeutet, wenn jemand schwul ist („…eine besondere Art zu lieben“) und nimmt den Vater in seinem neuen Lebensstil an. Durch die offene Art, das Verhalten und die Hilfestellung der drei Erwachsenen, bekommt das Kind auch in einer so gesehen eher verwirrenden Situation Sicherheit und kann sich mit dem neuen Leben des Vaters, dem Alleinleben der Mutter und seinem eigenen Leben als Scheidungskind mit schwulem Vater schnell anfreunden.

Titel: Papas Freund
Autor_In: Michael Willhoite
Genre: Junge Leute
Verlag: Magnus-Buchverlag 1994
Format: Bilderbuch
ISBN: 3-928951-08-4